Hier ist sie noch offen: Dekan Albert Bauernfeind (r.) weiht die Heilige Pforte. Ein Messdiener (l.) hält die so genannte Kerze der Barmherzigkeit, die auch nach dem Ende des Heiligen Jahres weiter brennen soll. tb-foto: friedrich deschauer

klosterkirche

Heilige Pforte geschlossen

Fürstenfeldbruck – Das von Papst Franziskus ausgerufene Heilige Jahr der Barmherzigkeit geht zu Ende. Als sichtbares Zeichen dafür werden in Rom, Fürstenfeldbruck und den weiteren ausgewählten Kirchen auf der ganzen Welt die so genannten Heiligen Pforten geschlossen.

Das Portal an der Klosterkirche Fürstenfeld, die rechte Seitentüre, war am 19. Dezember 2015 von Weihbischof Bernhard Haßlberger feierlich geöffnet worden und ist nun wieder zu.

Weil es sich dabei um etwas ganz Besonderes handelt, waren hunderte Christen gekommen. Seither haben viele Gläubige die Pforte durchschritten – auch dies gilt als einmalig. Erzbischof Reinhard Kardinal Marx war zu Besuch am Kloster.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

43-Jährige vermisst - ist sie hilflos?
Seit Mittwoch Abend,  20 Uhr, ist die 43-jährige ungarische Staatsangehörige Frau Marta Cacho aus Olching abgängig. Sie befindet sich laut Polizei möglicherweise in …
43-Jährige vermisst - ist sie hilflos?
Alexia aus Fürstenfeldbruck
Klaudia Kelemenova und Walter Thies aus Fürstenfeldbruck freuen sich über die Geburt ihres ersten Kindes. Alexia kam über eine Woche nach dem errechneten Termin zur Welt …
Alexia aus Fürstenfeldbruck
Mit einem Dachstuhl ganz oben gelandet
Dachstühle wird Andreas Merkl in seinem Leben wohl noch so einige bauen. Schließlich lernt der 19-jährige Grafrather den Beruf des Zimmerers. Doch eines seiner Modelle …
Mit einem Dachstuhl ganz oben gelandet
Nach Großbrand: Wellküren geben Benefizkonzert für Familie
Es ist der Höhepunkt der Hilfswelle für die drei Opfer des Hausbrandes vor knapp zwei Wochen: Die Wellküren geben am Sonntag, 2. Juli, 18 Uhr, ein Benefizkonzert in …
Nach Großbrand: Wellküren geben Benefizkonzert für Familie

Kommentare