+
Am S-Bahnhof Buchenau kam es am Montagabend zu einer Auseinandersetzung.

Obdachloser Senior mit Messer-Attacke

Mann belästigt Fremden in S-Bahn - dann zückt er plötzlich ein Messer

Ein 74-Jähriger belästigt einen zwei Jahre jüngeren Mann in der Münchner S-Bahn. Als beide in Buchenau aussteigen, zückt einer der beiden plötzlich ein Messer.

Buchenau - Zu einem Zwischenfall der besonderen Art kam es am Dienstagabend in der Münchner S-Bahn. Dabei steht ein 74-jähriger Senior im Mittelpunkt, der einen 72-Jährigen mit einem Teppichmesser attackiert hat. 

Buchenau/Bayern: Senior greift 72-Jährigen mit Teppichmesser an - gefährliche Körperverletzung

Gegen 19:35 Uhr ging am Dienstagabend über den Polizei-Notruf die Information über ein Körperverletzungsdelikt am S-Bahnhof Buchenau ein. Ein Mann sei demnach mit einem Messer verletzt worden. Was die Polizisten nicht wussten, war, dass sowohl Täter als auch Opfer bereits über 70 sind. Demnach habe der 74-Jährige unter Alkoholeinfluss in der in Richtung Geltendorf fahrenden S-Bahn den 72-Jährigen belästigt und verfolgt. Beide verließen dann in Buchenau die S-Bahn. Dort soll der Mann dann den 72-Jährigen attackiert haben.

Ein 23-Jähriger stürzte am frühenSamstagmorgen ins Gleis der Haltestelle Isartor. Zwei Frauen versuchten verzweifelt, die S-Bahn zu stoppen. *(Merkur.de)

S-Bahn-Station Buchenau: Mann greift Fremden grundlos mit Messer an

Streifen der PI Fürstenfeldbruck waren als erste Sicherheitskräfte am Tatort und konnten den mutmaßlichen Täter noch am Bahnsteig selber antreffen und auch festnehmen. Das Opfer, ein 72-Jähriger aus Fürstenfeldbruck, wurde von den Polizisten und Mitreisenden notversorgt - er blutete stark am Arm. Anschließend wurde das Opfer mit arteriellen Verletzungen ins Klinikum gebracht.

An der Donnersbergerbrücke ist ein Streit eskaliert. Ein junger Mann landete im Gleisbett.

Landkreis Fürstenfeldbruck: Polizei rückt wegen Senioren-Streit aus - Hintergründe unklar

Warum der Senior sein Opfer erst in der S-Bahn belästigte und dann mit einem Messer auf ihn losging, ist für die Ermittler noch völlig unklar. Für die weitere Aufklärung ist jetzt die  zuständige Bundespolizeiinspektion München unter der Staatsanwaltschaft München II zuständig. Der wohnsitzlose 74-jährige Täter wird am heutigen Mittwoch dem Haftrichter wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung vorgeführt.

In einer S-Bahn zwischen Ismaning und München ist es am Samstag zursexuellen Belästigung einer 17-Jährigen gekommen.

Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Großeinsatz auf B23: Mann fährt frontal gegen Baum und stirbt in Wrack
Gegen 10 Uhr ereignete sich ein schwerer Unfall bei Unterammergau auf der B23. Ein Mann aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck fuhr mit hoher Geschwindigkeit gegen einen …
Großeinsatz auf B23: Mann fährt frontal gegen Baum und stirbt in Wrack
Wahnwitziges Porsche-Manöver auf neuer A94: 26-Jähriger rast mit Luxus-Karosse in Erdwall
Ein 26-jähriger Porsche-Fahrer ist am Mittwochnachmittag mit seinem Porsche von der Fahrbahn abgekommen. Ein anderer Porsche-Fahrer hatte ihn abgedrängt und geschnitten.
Wahnwitziges Porsche-Manöver auf neuer A94: 26-Jähriger rast mit Luxus-Karosse in Erdwall
Freie Wähler starten voller Harmonie in den Wahlkampf
Die Freien Wähler Eichenau (FWE) haben harmonisch über die Liste für die Wahl zum Gemeinderat im März 2020 abgestimmt: 14 Stimmberechtigte votierten einheitlich.
Freie Wähler starten voller Harmonie in den Wahlkampf
Die Grünen wollen mehr Sitze und einen Bürgermeisterkandidaten
Die Grünen in Eichenau wollen weiter zulegen. 2014 steigerten sie sich im Gemeinderat von drei auf vier Sitze. „Wenn wir gut sind, kommen wir nächstes Jahr auf fünf“, so …
Die Grünen wollen mehr Sitze und einen Bürgermeisterkandidaten

Kommentare