+
Der Regionalexpress nach der Kollision mit dem Einkaufswagen.

400 Reisende an Bord

Mit 160 Sachen unterwegs: Zug kollidiert mit Einkaufswagen

Am Montagvormittag kollidierte ein Regionalexpress am S-Bahnhaltepunkt Buchenau mit einem Einkaufswagen, der im Gleis lag. 

Buchenau - Gegen 10.45 Uhr kollidierte der RE 57589 im Bereich des S-Bahnhaltepunktes Buchenau (bei Bahn-Kilometer 26,2) mit einem im Gleis liegenden Einkaufswagen. Der Zug befuhr die Strecke nach ersten Ermittlungen mit einer Geschwindigkeit von etwa 160 Km/h. Er war unterwegs von Kempten nach München. Im RE befanden sich rund 400 Reisende, von denen niemand verletzt wurde. 

Der Triebfahrzeugführer erkannte den im Gleis liegenden Einkaufswagen und leitete noch eine Schnellbremsung ein. Der Zug kollidierte mit dem Einkaufswagen und überrollte ihn. Vom Einkaufswagen blieben nur mehr Einzelteile übrig. Der RE 57589 erreichte mit 45-minütiger Verspätung seinen Zielort München-Hauptbahnhof. Nach erster Begutachtung wurde dabei die Front des Steuerwagens beschädigt. Ob es auch zu Schäden unter dem Zug kam, muss noch geklärt werden. 

Der Lokomotivführer und die Zugbegleiterin beendeten am Hauptbahnhof in München ihren Dienst vorzeitig. Wie der Einkaufswagen ins Gleis kam, ist Gegenstand der Ermittlungen der Bundespolizei. Die Höhe des Sachschadens ist bisher nicht bekannt.

mm/tz

Lesen Sie auch:

Sturmtief „Bennet“ sucht Bayern heim: Entwurzelte Bäume zertrümmern Autos - Jogger schwer verletzt

Das Sturmtief Bennet sorgt für schwere Sturmböen über Bayern. Vielerorts stürzten Bäume um, Wind verursachte einen schweren Verkehrsunfall. Die Ereignisse im News-Ticker.

Familiendrama in Bayern: Polizei bestätigt tragische Befürchtung - das ist über den Verdächtigen bekannt

Nachdem ein Mann seine Verwandten nicht mehr erreichen konnte, öffnete die Polizei in Niederbayern gewaltsam deren Wohnung - und fand Erschreckendes heraus.

Dreister Dieb klaut unbemerkt Benzin an Tankstellen um München - und macht dummen Fehler

Mit falschen Kennzeichen ergaunerte sich ein Trickbetrüger Benzin an Tankstellen. Nach der Veröffentlichung eines Überwachungsfotos konnte der Mann nun identifiziert werden. 

Mit Faust ins Gesicht geschlagen

Am S-Bahnhof Puchheim haben Schwarzfahrer MVV-Kontrolleure attackiert.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona-Fall an Gymnasium entdeckt - Infektion hatte mit Leichtsinn nichts zu tun
Mitten in den Abiturprüfungen sorgt ein Corona-Fall am Graf-Rasso-Gymnasium für Aufregung: Ein Lehrer wurde positiv auf Covid-19 getestet.
Corona-Fall an Gymnasium entdeckt - Infektion hatte mit Leichtsinn nichts zu tun
Coronavirus in FFB: Zahl der Infizierten geht weiter zurück 
Das Coronavirus hat entscheidende Konsequenzen für die Menschen im Landkreis Fürstenfeldbruck. In unserem News-Ticker, Teil 3, finden Sie aktuelle Nachrichten.
Coronavirus in FFB: Zahl der Infizierten geht weiter zurück 
Nach Fund von Affen-Teilen im Wald - Polizei äußert sich zu Untersuchung: „Muss sich niemand sorgen, dass...“  
Ein Hund machte einen unglaublichen Fund in einem Wald bei Grafrath. Nun stehen die Ergebnisse der Untersuchung fest - und die Polizei verrät skurrile Details.
Nach Fund von Affen-Teilen im Wald - Polizei äußert sich zu Untersuchung: „Muss sich niemand sorgen, dass...“  
„Puchheim for Future“: Klimawache am Bahnhof
Um dem Klimaschutz wieder mehr Aufmerksamkeit zukommen zu lassen, ruft „Puchheim for Future“ zur nächsten „Klimawache“auf.
„Puchheim for Future“: Klimawache am Bahnhof

Kommentare