+
So soll die Bebauung im Brucker Westen aussehen: Drei große Gebäude entstehen neben dem AEZ. 

Großes Bauprojekt im Brucker Westen 

Bund Naturschutz kritisiert weitere Baumfällungen heftig

  • schließen

 Es ist ein Riesenprojekt: Drei mächtige Gebäude mit mehr als 150 Wohnungen und Gewerbe entstehen auf dem Gelände neben dem Einkaufscenter im Brucker Westen. 

Fürstenfeldbruck –Wie berichtet, billigte der Stadtrat im März, den Bebauungsplan aufzustellen. Nun hat der Bund Naturschutz (BN) das Vorhaben östlich der Industriestraße im Rahmen der öffentlichen Auslegung heftig kritisiert und die Stadt zu Änderungen aufgefordert.

Der Umweltschutzverband stört sich insbesondere daran, dass 70 Bäume entlang der Industriestraße und am nördlich angrenzenden Grundstück der Bebauung zum Opfer fallen. Man halte die Fällungen für unverantwortlich, schreibt die Brucker BN-Vorsitzende Eugenie Scherb. Die Bäume erfüllten „wichtige kleinklimatische Funktionen“ und übernähmen eine „optische, städtebaulich wohltuende Gliederung“ und seien „Lebensraum für Vögel Insekten und andere Kleintiere“.

Der BN fordert, den Baumbestand zu erhalten. Entlang der Industriestraße und im Norden zur Sportschule Puch müsse ein acht Meter breiter Grünstreifen bleiben.

Der geplante Kahlschlag ist Salz in offene Wunden. Nach den aktuellen Fällungen im Kester-Haeusler-Park und dem Kahlschlag auf dem Schleifring-Gelände sind die Naturschützer sauer. „Was sind das für rücksichtslose Bauherren und Planer, die keinerlei Respekt mehr für die Werte von Natur in unserer Stadt nehmen, und alles radikal niedermachen, rein aus finanziellen Profit-Interessen“, schreibt Thomas Brückner vom BN. Der Umweltschutzverband werde alles unternehmen, dass „diese Rücksichtslosigkeit in unserer Stadt nicht um sich greift“.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Einführung des Fundräder-Verleihs verzögert sich
Die Realisierung des geplanten Verleihsystems mit alten Fundrädern verzögert sich. Das ist im Verkehrssausschuss bekannt geworden.
Einführung des Fundräder-Verleihs verzögert sich
Stadtratssitzungen bald im Livestream?
Was die Stadt München kann, soll Bruck demnächst auch können. Zumindest wenn es nach den Stadträten Alexa Zierl und Florian Weber („Die Partei & frei“) geht: 
Stadtratssitzungen bald im Livestream?
Jamaika-Desaster: Abgeordnete bietet Telefon-Gespräche an
Nach dem Aus der Jaimaka-Sondierungen stellt die neue CSU-Abgeordnete aus dem Wahlkreis Bruck/Dachau eine große Verunsicherung in der Bevölkerung fest. Sie greift daher …
Jamaika-Desaster: Abgeordnete bietet Telefon-Gespräche an
Seniorenwohnen stößt auf geteiltes Echo
Die Idee für eine betreute Seniorenwohnanlage an der Staatsstraße 2027 – der sogenannten Panzerstraße – bei Kaltenberg ist im Gemeinderat auf ein geteiltes Echo …
Seniorenwohnen stößt auf geteiltes Echo

Kommentare