+
Die Einsätze von Alexander Leindl haben die Pass-Affäre ausgelöst.

Handball 3. Bundesliga: 13 Punkte werden abgezogen

Bundessportgericht bestätigt Höchststrafe gegen den TuS

  • schließen

Das nicht für möglich Gehaltene ist passiert: Das Bundessportgericht des Deutsche Handball-Bundes (DHB) hat den 13-Punkte-Abzug gegen den TuS Fürstenfeldbruck bestätigt.

Fürstenfeldbruck - Nur wenige Stunden, bevor am Dienstagabend das Urteil aus der DHB-Zentrale in Dortmund bekannt wurde, hatte der Bayerische Handballverband (BHV) seine ursprüngliche Haltung wieder zurückgenommen und die Pass-Affäre ganz anders beurteilt. Auslöser war ein Doppelspielrecht für das Brucker Nachwuchstalent Alexander Leindl, der bis zu seiner Volljährigkeit auch für die Junioren des SC Unterpfaffenhofen eingesetzt werden durfte. Strittig ist nun, ob der TuS oder der Verband für die Ausstellung einer Spielberechtigung für den Erwachsenenbereich zuständig ist. Zumindest wurde die zum Saisonbeginn vom Verband verlangte und vom TuS  auch eingereichte Kaderliste mit den Namen aller Spieler zunächst nicht beanstandet. 

Trotzdem wurden im November alle Spiele, bei denen Leindl eingesetzt war, als verloren gewertet. Das betraf sowohl Drittliga- auf Bundes- als auch Landesliga-Partien der zweiten Mannschaft auf Bayern-Ebene. Während in Bayern der Punkteabzug erst am Montag wieder zurückgenommen wurde, urteilte das für die Erst- bis Drittliga-Vereine zuständige Bundesgericht ganz anders: Der Einspruch des TuS gegen den Punkteabzug wurde zurückgewiesen. 

Bis zum 13-Punkte-Punkteabzug gehörte der TuS zur Spitzengruppe der 3. Bundesliga. Der Aufstieg, auf den im Vorjahr noch freiwillig verzichtet wurde, schien greifbar. Der Verein, der sich in der Tabelle mittlerweile wieder auf den 13. Platz hervorgekämpft und damit eine unmittelbare Abstiegsgefahr in die Bayernliga vorläufig gebannt hat, steht noch der Weg in die Revision offen. Bei einer Wiedererlangung der 13 Punkte würde sich der Club aktuell auf dem dritten Platz - einen Zähler hinter dem Spitzenduo - einsortieren.

Im Laufe des Mittwochs werden von den Vereins- und Verbandsverantwortlichen Stellungnahmen zur weiteren Vorgehensweise erwartet.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schon wieder Plakate beschmiert 
Eichenau - Schon wieder wurden Wahlplakate der SPD beschmiert. Diesmal in Eichenau. 
Schon wieder Plakate beschmiert 
Betrunkener überfährt Kreisel
Maisach – Den Heimweg vom Volksfest hätte ein 22-Jähriger besser nicht im eigenen Auto angetreten. Blau wie er war scheiterte er in der Nacht auf Sonntag am Kreisverkehr …
Betrunkener überfährt Kreisel
Unwetter-Walze tobt über dem Landkreis 
Landkreis - Das Unwetter am Freitagabend hat auch in der Region Fürstenfeldbruck getobt. Erst gab es eine grandiose Blitzshow. Dann kamen Sturm und Starkregen – und …
Unwetter-Walze tobt über dem Landkreis 
Das Wiesn-Madl von 2016 im Ehe-Glück
Durch den Wettbewerb tz-Wiesn-Madl fanden sie zusammen - jetzt hat Giuliana, die Gewinnerin von 2016, ihren Tobias geheiratet. 
Das Wiesn-Madl von 2016 im Ehe-Glück

Kommentare