CSU-Bundestagskandidatin Katrin Staffler
+
 Katrin Staffler

Fürstenfeldbruck

Bundestagswahl: CSU kommt für Nominierung zusammen

Insgesamt 160 CSU-Delegierte aus dem Wahlkreis Fürstenfeldbruck/Dachau kommen am heutigen Donnerstag zusammen, um die Bundestagskandidatin für die Wahl im Herbst zu nominieren. Bei der Präsenzveranstaltung in Fürstenfeld gelten strenge Corona-Auflagen.

Fürstenfeldbruck - Um einen größtmöglichen Gesundheitsschutz für alle Beteiligten zu gewährleisten, wird von allen Anwesenden ein negativer Corona-Test erwartet. Dieser könne tagesaktuell im Vorfeld der Versammlung durchgeführt werden. Die CSU verweist auf die kostenfreie Testmöglichkeit im neu errichteten Schnelltestzentrum auf dem Parkplatz des Veranstaltungsforums Fürstenfeld.

Die Versammlung sei aufgrund der einzuhaltenden Fristen und anderer wahlgesetzlicher Regelungen erforderlich, so die CSU. Wahl- und Aufstellungsversammlungen von politischen Parteien seien verfassungsrechtlich geschützt und unterliegen dem Bayerischen Versammlungsgesetz, weshalb diese nach der derzeit geltenden Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung zulässig sind. Für die Versammlung wurde vom Landratsamt Fürstenfeldbruck eine entsprechende Genehmigung erteilt.

Für alle Teilnehmer gilt durchgehend (auch dauerhaft am Sitzplatz) eine FFP2-Maskenpflicht. Am Eingang wird den Teilnehmern ein Platz zugewiesen, der dann erst nach Ende der Veranstaltung nach einem Aufruf verlassen werden soll.

Derzeit wird der Wahlkreis Bruck/Dachau in Berlin von Katrin Staffler aus Türkenfeld vertreten. Dass sie wieder nominiert wird, gilt unter Beobachtern als höchst wahrscheinlich, genauso wie es als sehr unwahrscheinlich gelten muss, dass ein Gegenkandidat auftritt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare