+
Florian Weber will OB werden.

Bürgermeisterwahl

Chef von „Die Partei“ will OB in Bruck werden

Fürstenfeldbruck - Aus einer Internet-Satire-Aktion könnte nun eine ganz reale, freilich wohl wieder satirische OB-Bewerbung werden: Florian Weber von der Partei „Die Partei“ hat, wie er bestätigt, bei den Piraten angefragt, ob sie ihn offiziell nominieren möchten.

Die Anfrage des Jugendreferents bei der Piraten-Partei bestätigte auch Andreas Ströhle am Dienstag auf Tagblatt-Nachfrage. Ströhle sitzt für die Piraten im Brucker Stadtrat und gehört zu dem (kleinen) Kreis in seiner Partei, der über die Anfrage Webers zu entscheiden haben wird. Einen eigenen Kandidaten würden die Piraten für die OB-Neuwahl im Mai nicht ins Rennen schicken, sagte Ströhle. So sei es theoretisch nicht undenkbar, Weber zu nominieren. Er selbst bezeichnet sich in der Weber-Frage als gespalten, da er eigentlich Philipp Heimerl von der SPD unterstützen möchte. Das Thema werde aber diskutiert.

Die Entscheidung könnte bis Ende der Woche fallen, muss sie aber nicht. Für Weber hätte die Nominierung durch die Piraten einen großen Vorteil: Er könnte als OB-Kandidat aufgestellt werden und müsste nicht erst, wie etwa der parteifreie Thomas Lutzeier, 215 Unterstützerunterschriften sammeln. Die Piraten müssten bei einer Nominierung Webers nur zehn Unterschriften für den Wahlvorschlag vorlegen, was als überspringbare Hürde gilt. Weber hatte in der vorvergangenen Woche seine Bewerbung im Internet auf satirische Weise angekündigt, ihren realen Impetus aber offen gelassen.

st

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Exhibitionist am Olchinger See 
Mehrere Badegäste haben am Dienstag gegenüber der Polizei von einem Exhibitionisten am Olchinger See berichtet. Die Beamten bitten weitere Augenzeugen, sich zu melden.
Exhibitionist am Olchinger See 
Oliver aus Emmering
Lucia Drusova und Matus Drusa aus Emmering haben jetzt vier Kinder, denn kürzlich erblickte Oliver (3530 Gramm, 53 Zentimeter) das Licht der Welt. Zuhause freuen sich …
Oliver aus Emmering
Abstimmungspatt bringt Supermarkt-Pläne ins Stocken
 Die Pläne für den Bau eines Supermarkts im Grafrather Zentrum verzögern sich erneut.
Abstimmungspatt bringt Supermarkt-Pläne ins Stocken
3000 Haushalte ohne Strom 
Nichts ging mehr am Mittwochmorgen. In großen Teilen von Olching, Esting, Geiselbullach, Maisach, Gernlinden und Bergkirchen (Kreis Dachau) war der Strom ausgefallen. …
3000 Haushalte ohne Strom 

Kommentare