Eine der schönsten Bibliotheken der Region: Die Aumühle in Fürstenfeldbruck.
+
Eine der schönsten Bibliotheken der Region: Die Aumühle in Fürstenfeldbruck.

Teil-Lockdown

Auch die Stadtbibliothek in der Aumühle muss schließen

  • Thomas Steinhardt
    vonThomas Steinhardt
    schließen

Im Zuge der verlängerten und verschärften Corona-Maßnahmen der Staatsregierung müssen auch die Bibliotheken in Bayern ab 1. Dezember wieder schließen.

Fürstenfeldbruck - Um vorher möglichst vielen Kunden die Möglichkeit zur Ausleihe zu bieten, verlängert die Stadtbibliothek in der Aumühle am Montag, 30. November, ihre Öffnungszeiten. Um 12 Uhr öffnen sich die Türen, bis 20 Uhr besteht die Möglichkeit zur Ausleihe. Die Zahl der Medien, die ausgeliehen werden dürfen, habe man vorübergehend erhöht, teilt die Stadtbibliothek mit. Rückgabefristen würden wie immer automatisch verlängert, heißt es in einer Pressemitteilung. Durch die Schließung würden keine Säumnisgebühren entstehen, die Rückgabe am Automaten werde durchgehend möglich sein. Ob man einen Medien-Abholservice anbieten dürfe, werde an oberster Regierungsstelle geklärt. Digitale Angebote wie Online-Veranstaltungen, DigiBObb und TigerBooks laufen weiter. Vorerst gelten die Maßnahmen der Staatsregierung und damit die Bibliotheksschließung bis 20. Dezember. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare