Maske musste während der ersten beiden Schulwochen an den Schulen im Landkreis auch im Unterricht sein (Symbolbild).
+
Maske musste während der ersten beiden Schulwochen an den Schulen im Landkreis auch im Unterricht sein (Symbolbild).

Corona: Steigende Infektionszahlen

Grenzwert bald erreicht: Landratsamt ordnet Maskenpflicht im Unterricht an

  • Thomas Benedikt
    vonThomas Benedikt
    schließen

Das Landratsamt reagiert auf die steigenden Infektionszahlen im Landkreis. Ab Montag gilt ab der 5. Klasse wieder Maskenpflicht im Unterricht.

  • Im Landkreis Fürstenfeldbruck nähert sich die 7-Tage-Inzidenz dem Grenzwert 35.
  • Das Landratsamt reagiert jetzt auf die steigenden Zahlen.
  • Ab Montag gilt an vielen Schulen die Maskenpflicht auch am Sitzplatz.

Landkreis - In einem Brief an die Schulleitungen hat das Landratsamt über diesen Schritt zur Bekämpfung der Corona-Pandemie informiert. Die Gesundheitsbehörde rechnet damit, dass über das Wochenende der 7-Tage-Inzidenzwert den ersten Grenzwert von 35 überschreitet.

Die neue Regelung tritt allerdings auch dann in Kraft, wenn der Wert nicht erreicht wird. „Es ist dies dann als adaptierte infektionshygienische Maßnahme präventiv angeordnet“, heißt es in dem Rundschreiben des Landratsamts.

Diese Schüler müssen Masken tragen

Von der Maskenpflicht betroffen sind alle Schüler ab der 5. Klasse an weiterführenden und beruflichen Schulen. Sie müssen ab Montag dann auch am Sitzplatz die Maske auf behalten, wenn der Mindestabstand von 1,5 Meter nicht gewährleistet ist.

Ausgenommen von der Maskenpflicht am Sitzplatz sind lediglich die Klassen 1 bis 4 an Grund- und Förderschulen. Dort gilt keine Maskenpflicht am Sitzplatz im Klassenzimmer.

Weitere Nachrichten aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck finden Sie hier.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare