In FFB wird die Maskenpflicht eingeführt.
+
In FFB wird die Maskenpflicht eingeführt.

Fürstenfeldbruck

Corona-Lage nicht kontrollierbar: Maskenpflicht für stark frequentierte Orte erlassen

  • Thomas Steinhardt
    vonThomas Steinhardt
    schließen

Ab 14. November müssen Masken in Fürstenfeldbruck zum Corona-Schutz auch draußen getragen werden. Das ordnete das Landratsamt an. Die 7-Tage-Inzidenz ist nach wie vor hoch.

Maskenpflicht in FFB.

Mit der Allgemeinverfügung vom 31. Oktober wurden neue Besuchsregeln etwa für Krankenhäuser, Pflegeheime und Einrichtungen für Menschen mit Behinderunge) festgelegt. Zudem trifft sie erforderliche Hygienemaßnahmen in Asylbewerberunterkünften. Diese Regelungen werden aufgrund des anhaltend hohen Infektionsgeschehens im Landkreis verlängert, vorerst bis zum 30. November.

Maskenpflicht in FFB 2.
Maskenpflicht in FFB 3

Zudem erlässt das Landratsamt Fürstenfeldbruck eine Allgemeinverfügung, die eine Maskenpflicht an stark frequentierten öffentlichen Plätzen festlegt. Die Allgemeinverfügung tritt am 14. November in Kraft und ist ebenfalls vorerst befristet bis zum 30. November. Ab kommendem Samstag gilt also eine Maskenpflicht an folgenden Orten:

Fürstenfeldbruck:

  • Hauptstraße (ab Kreuzung Haupt-/Augsburger-/Dachauer Straße bzw. Todesmarsch-Mahnmal bis Amperbrücke),
  • Pucher Straße (ab Abzweigung Aumillerstraße bis Hauptstraße)
  • Schöngeisinger Straße (ab AEZ bis Hauptstraße)
  • Münchner Straße (ab Amperbrücke bis Abzweigung Stockmeierweg)
  • Stockmeierweg (ab Abzweigung Münchner Straße bis Bahnhof Fürstenfeldbruck)
  • Geschwister-Scholl-Platz (gesamt)
  • Kurt-Huber-Ring (ab Abzweigung Industriestraße bis Abzweigung zum Techno-Markt-Parkplatz)
  • Buchenauer Platz (ab Abzweigung Lärchenstraße bis Kurt-Huber-Ring inklusive S-Bahn-Unterführung)
  • Fußgängerzone am Kloster Fürstenfeld / Veranstaltungsforum

Die Achte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung sieht eine solche Maskenpflicht an öffentlichen Orten in Paragraf 24 vor. Zur Festlegung der betroffenen Örtlichkeiten hat das Landratsamt bei den Städten und Gemeinenden im Landkreis Erkundigungen eingezogen und diese anschließend bewertet.

Auch interessant

Kommentare