Die Westschleife im Fliegerhorst mit Sheltern.

Neues Party-Areal?

CSU: Stadt soll Shelter kaufen

Fürstenfeldbruck - Das Rathaus soll den einzigen auf Brucker Areal liegenden Shelter am Fliegerhorst kaufen. Zumindest wenn es nach der CSU geht.

 Die stellt einen Antrag, der darauf abzielt, dass die Stadt Verhandlungen mit der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BIMA) aufnimmt. Auch einen „angemessenen Umgriff“ soll das Rathaus dazu erwerben. Das Gebäude könnte nach den Ideen der CSU für Veranstaltungen im Jugend- und Kulturbereich genutzt werden.

Die Bundeswehr hatte die Westschleife des Fliegerhorstes, in der der fragliche Shelter liegt, Ende vergangenen Jahres als entbehrlich gemeldet. Damit ging die Verantwortlichkeit für das Gelände an die Bima über. Über deren Pläne für das Gelände (etwa auf Höhe der Hasenheide) ist bislang nichts bekannt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Info-Panne: Kein kompletter Zaun am Brucker Volksfest
Maximale Informations-Panne: Entgegen den Aussagen vom vergangenen Freitag wird es am Brucker Volksfest keinen durchgängigen Zaun geben. Die Stadtverwaltung räumt …
Info-Panne: Kein kompletter Zaun am Brucker Volksfest
Schulden: Sportclub-Präsident will Vorgänger in Haftung nehmen
190.000 Euro - das ist der aktuelle Schuldenstand beim SC Fürstenfeldbruck. Nun will der amtierende Sportclub-Präsident seine Vorgänger beim Finanzamt haftbar machen. …
Schulden: Sportclub-Präsident will Vorgänger in Haftung nehmen
OB-Wahl 2017 in Fürstenfeldbruck: Die wichtigsten Fragen und Antworten
Am Sonntag, 7. Mai, findet die Oberbürgermeisterwahl in Fürstenfeldbruck statt. Wir beantworten die wichtigsten Fragen zur OB-Wahl 2017 und zu den Kandidaten.
OB-Wahl 2017 in Fürstenfeldbruck: Die wichtigsten Fragen und Antworten
Abriss des Bosco-Heims beginnt von innen
Der Abriss des Caritas-Altenheims Don Bosco hat Anfang April begonnen. Von außen ist aber noch nicht viel davon zu sehen. Zunächst wird nämlich der Innenbereich …
Abriss des Bosco-Heims beginnt von innen

Kommentare