+
Die Bäume in dem Waldstück im Brucker Westen wurden gerodet.

Einsatz von schwerem Gerät

Darum werden die Bäume im Brucker Westen gefällt

Fürstenfeldbruck – Das Eschentriebsterben und Schäden durch den Biber machen es notwendig: Im Westen der Stadt – an der Schöngeisinger Straße Richtung B 471 – mussten mehr als hundert Bäume, vornehmlich Eschen und einige Buchen, gefällt werden.

Viele der Bäume standen auf einem Grundstück, welches sich im Besitz der Hoteliers-Familie Weiß befindet. Man habe den Befall durch die Pilzkrankheit heuer im Frühjahr bemerkt, sagt Ludwig Weiß senior, daraufhin habe das Landratsamt als Untere Naturschutzbehörde die Fällung angeordnet.

Im Zuge dessen wurden auch einige Buchen, die durch den Biber geschädigt wurden, abgeholzt. Dies wird durch die Waldbauernvereinigung mit entsprechendem Gerät durchgeführt, eine Holzvollerntemaschine war im Einsatz – ein so genannter Harvester. Wegen der Aktion war die äußere Schöngeisinger Straße zwischen Weiden- und Senserbergstraße an zwei Sonntagen komplett gesperrt.

Einigen Bürgern war die Aktion nicht entgangen. Mehrere Brucker und Schöngeisinger meldeten sich beim Tagblatt und gaben an, dass die Bäume gerodet würden.(fd)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwölf statt 40 Asylbewerber: Aschiebung scheitert trotz Polizei-Großaufgebot
Zwölf Asylbewerber in einer Sammel-Aktion abgeschoben: Das meldet das Innenministerium. Tatsächlich sollten aber sehr viel mehr Flüchtlinge in dem betreffenden Flugzeug …
Zwölf statt 40 Asylbewerber: Aschiebung scheitert trotz Polizei-Großaufgebot
Tierfreunde suchen Besitzer einer Hündin
Eine Hündin wurde am Montagabend an der Ausfahrt der B 471 zum Hagebaumarkt gefunden. 
Tierfreunde suchen Besitzer einer Hündin
Polizeipraktikant erkennt Täter wieder - Festnahme nach brutaler Attacke auf Obdachlosen
Dem guten Gedächtnis eines Praktikanten verdankt die Polizei Germering einen Fahndungserfolg. Bei einer Verkehrskontrolle erkannte er zwei Männer, die er auf einem …
Polizeipraktikant erkennt Täter wieder - Festnahme nach brutaler Attacke auf Obdachlosen
3,4 Millionen Euro für Maisacher Mittelschule
Die Mittelschule Maisach steht vor großen Aufgaben. Das war die Hauptbotschaft, die Egenhofens Bürgermeister Josef Nefele (BGE) seinem Gemeinderat beim ersten Treffen im …
3,4 Millionen Euro für Maisacher Mittelschule

Kommentare