+
Schrecklich faul sind diese Wirte wahrlich nicht: Peter Schreck (r.) zu Besuch bei Gastro-Spezl Harry Faul in Maisach. 

Ganz Nebenbei

Don Pedro ist z’ruck in Bruck

  • schließen

Saludos, Amigos! Don Pedro is z’ruck in Bruck! 

Das Hola der Stammtischbrüder war groß, als sich Peter Schreck bei seiner Stippvisite in der alten Heimat direkt vom Memminger Flughafen dorthin chauffieren ließ, wo er am liebsten sitzt – in einer boarischen Wirtsstubn. Genauer in der von seinem Maisacher Bräu-Spezl Harry Faul. Vor zehn Jahren war der aus Esting stammende Gastronom mit seiner Frau Bärbel nach Spanien ausgewandert, wohnt dort in der „Villa Schreck“ und hat in der Nähe von Benidorm ein Lokal eröffnet. Im „Perro Locco“ (Verrückter Hund) in dem Örtchen L’Alfàs del Pi werden seitdem Urlauber und Domizil-Deutsche mit Schweinsbraten und Semmelknödel versorgt. Dahoam in Bayern gab’s jetzt erst mal Weißwürst’. Am Samstag düst Don Pedro wieder heim „ins kalte Spanien“. Oh Schreck, komm’ aba boid moi wieda z’ruck.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wohnbau-Gesellschaft: Schöngeising macht mit
Passende Immobilien für eine interkommunale Wohnbaugesellschaft hat die Gemeinde Schöngeising zwar nicht. Dennoch wird sie sich daran beteiligen.
Wohnbau-Gesellschaft: Schöngeising macht mit
Grund vom Bund: Initiative für Fursty zu früh
Weiterhin werden dringend bezahlbare Wohnungen gebraucht. Der Bund will deshalb Flächen für Wohnbau vergünstigt an Kommunen abgeben. Das könnte für die zivile …
Grund vom Bund: Initiative für Fursty zu früh
Es bleibt dabei: Nur ein Tor zum Spielplatz
 Auch künftig gibt es nur einen Eingang zum Spielplatz an der Heinzingerstraße. Das hat der Maisacher Gemeinderat beschlossen.
Es bleibt dabei: Nur ein Tor zum Spielplatz
Museum: Vom Fan zur Vize-Chefin
In Barbara Kink hat das Museum Fürstenfeldbruck eine offenkundig perfekte Nachfolgerin für die stellvertretende Leiterin Eva von Seckendorff gefunden, die im Sommer in …
Museum: Vom Fan zur Vize-Chefin

Kommentare