+
Beispielfoto

An Tankstelle

Drei junge Männer klauen Bier und Schnaps

Die Polizei hat drei Asylbewerber geschnappt, die in der Shell-Tankstelle an der Augsburger Straße in Bruck Alkoholika geklaut haben. Ihnen wird nun räuberischer Diebstahl vorgeworfen.

Fürstenfeldbruck–  Die drei betraten die Tankstelle am Donnerstagabend um 23 Uhr und nahmen zwei Kartons mit Bierflaschen sowie eine Flasche Wodka an sich, wie die Polizei auf Nachfrage berichtete. Die jungen Männer verließen die Tankstelle ohne zu zahlen.

Ein Shell-Mitarbeiter folgte ihnen, um sie zur Rede zu stellen. Da drehte sich laut Polizei einer der Somalier um und warf die Wodka-Flasche nach ihm. Er traf den Mann allerdings nicht. Die Flasche zerschellte am Boden.

Die Polizei griff zwei der Männer kurz darauf am Hardtanger auf, wo sich auch ihre Unterkunft befindet. Der dritte junge Mann galt zunächst als flüchtig. Er hatte allerdings sein Handy am Tatort verloren. Kurz darauf konnten die Beamten auch ihn in einer Unterkunft in Olching stellen. Als räuberisch gilt der Diebstahl wegen der geworfenen Flasche: Das wird als Versuch gewertet, den Diebstahl mit Gewalt durchzusetzen.  st

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Luisa Maria aus Grafrath
Genau zum errechneten Geburtstermin erblickte Luisa Maria Pentenrieder das Licht der Welt. Das erste Kind von Kerstin und Michael Pentenrieder kam im Brucker Klinikum …
Luisa Maria aus Grafrath
Nächste Großbaustelle in Jesenwang wird Probleme bereiten
Die eine Großbaustelle in Jesenwang ist gerade erst beendet, da wartet schon die nächste: Im kommenden Jahr wird die Fürstenfeldbrucker Straße ausgebaut. Autofahrer …
Nächste Großbaustelle in Jesenwang wird Probleme bereiten
Fursty: Probleme mit neuem Schwung lösen
Nach dem Abzug der Bundeswehr wird der Fliegerhorst zu einem Stadtviertel von Fürstenfeldbruck. Da ein Mix aus Wohnen und Arbeiten entstehen soll, setzt die Stadt auch …
Fursty: Probleme mit neuem Schwung lösen
So kommen die Radler ins Neubaugebiet
Das neue Wohn- und Gewerbegebiet an der Augsburger Straße soll über den Hochrainweg für Radfahrer erschlossen werden. Er soll entsprechend ausgebaut werden.
So kommen die Radler ins Neubaugebiet

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion