Solche Plaketten weisen die Unterstützer aus.

Neuerung

Ehrenamtskarte: Aufkleber für die Partner

Fürstenfeldbruck – Es war eine immer wieder geäußerte Kritik, jetzt ist eine Lösung gefunden: Unterstützer der Ehrenamtskarte können sich mit Aufklebern etwa an den Eingangstüren zu ihren Läden nun auch als solche ausweisen.

Mit der Ehrenamtskarte erhalten engagierte Personen Vergünstigungen bei Einkäufen, Dienstleistungen oder Eintritten. Die Karte wurde 2013 im Landkreis Fürstenfeldbruck eingeführt. Sie soll eine Anerkennung sein und unter den Ehrenamtlichen das „Wir-Gefühl“ stärken. Im Brucker Landkreis unterstützen bislang 71 Firmen respektive Einrichtungen die Karte (sie sind „Akzeptanzpartner“). Bislang war es für die Inhaber der Ehrenamtskarte vor Ort schwierig zu erkennen, welches Geschäft Vergünstigungen gewährt und welches nicht. Nun aber haben alle Akzeptanzpartner Aufkleber erhalten, wie das Landratsamt berichtet. Sie können von innen an das Schaufensterglas oder die Eingangstür angebracht werden, um so für jedermann als Unterstützer des Ehrenamtes sichtbar zu sein.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schönes neues Bad mit Aufsichtsproblem
Das Siegermodell für die Erweiterung des Germeringer Hallenbades um ein Lehrschwimmbecken und einen Eltern-Kind-Bereich besticht durch seine raffinierte Architektur. Ob …
Schönes neues Bad mit Aufsichtsproblem
Streit um Wahlergebnis: Germeringer (23) schlägt auf S-Bahn-Fahrgast ein
Ein 32-Jähriger reagierte am frühen Montagmorgen richtig. Der Mann wurde in einer S3 angegriffen. Anstatt zurückzuschlagen, holte er die Polizei. 
Streit um Wahlergebnis: Germeringer (23) schlägt auf S-Bahn-Fahrgast ein
Radl-Parkhaus statt Boxen
Mehr und vor allem sicherere Radl-Abstellmöglichkeiten hatte die CSU gefordert. Nun wurde ihr Antrag, zehn bis zwölf abschließbare Boxen am Bahnhof zu installieren, …
Radl-Parkhaus statt Boxen
Felix aus Puchheim
Katharina und Roland Müller aus Puchheim sind jetzt zu viert: Kürzlich erblickte Felix im Brucker Klinikum das Licht der Welt. Der stramme Bub wog am Tag seiner Geburt …
Felix aus Puchheim

Kommentare