in Bruck

Einsturzgefahr bremst Brandfahnder

 Wie es vergangenen Freitag zu dem Brand in Bruck an der Adolf-Kolping-Straße kommen konnte, bleibt wohl ungeklärt. 

Fürstenfeldbruck –Die Brandfahnder der Kripo können den Balkon, auf dem die Flammen entstanden, wegen Einsturzgefahr nicht betreten. Ausgeschlossen werden konnte jedoch ein technischer Defekt. Für eine absichtliche Brandlegung gebe es auch keine Hinweise, so ein Kripo-Sprecher. Es bleibt die Vermutung, dass eine glimmende Kippe die Ursache war. (st)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was die Grießnockerl-Affäre mit einem Sack Popcorn zu tun hat
Popcorn, Softdrink und... Grießnockerlsuppe? Mit ungewöhnlicher Verpflegung ausgestattet strömten die Filmfans in den Kinosaal um den aktuellen Eberhofer-Krimis …
Was die Grießnockerl-Affäre mit einem Sack Popcorn zu tun hat
Plakate beschmiert: SPD erstattet Anzeige
Die SPD in Gröbenzell beklagt, dass diverse Wahlplakate verschiedener Parteien verunstaltet worden sind. Es wurde Anzeige erstattet.
Plakate beschmiert: SPD erstattet Anzeige
15-Jähriger will in Pizzeria einbrechen
Die Polizei hat am Freitrag in der Früh um 4.45 Uhr dank der Aussage eines Zeugen einen 15-Jährigen festgenommen. Er hatte zuvor versucht, in eine Pizzera an der …
15-Jähriger will in Pizzeria einbrechen
A 96: Brückenschlag zur Kaserne
Die Arbeiten zum sechsstreifigen Ausbau der Lindauer Autobahn inklusive einer Lärmschutzgalerie bei Germering liegen voll im Plan. Wegen des Neubaus der Brücke am Ende …
A 96: Brückenschlag zur Kaserne

Kommentare