CSU initiiert Treffen

Eishalle in Fursty bleibt Option

Wie geht es weiter in Sachen Eishalle? Bei einem Treffen mit Eissportfunktionären des EVF, des Fördervereins und des ERCF haben Vertreter der CSU um Sportreferent Martin Kellerer die Optionen noch einmal besprochen.

Fürstenfeldbruck Wie geht es weiter in Sachen Eishalle? Bei einem Treffen mit Eissportfunktionären des EVF, des Fördervereins und des ERCF haben Vertreter der CSU um Sportreferent Martin Kellerer die Optionen noch einmal besprochen.

Im Jahr 2013 hatte Fraktionschef Andreas Lohde die große ehemalige Wartungshalle im Fliegerhorst als mögliche Heimat einer neuen Eisfläche vorgeschlagen. In der BMW-Driving-Academy – die ebenfalls in einer kleineren Halle sitzt, konnten sich die Teilnehmer ein Bild davon machen, wie eine sanierte ehemalige Flugzeughalle aussehen kann. „Man war sich einig, dass auch die Halle 4 bei den anstehenden Standortanalysen für eine Eishalle weiter geprüft werden soll,“ erklärt Kellerer.

Für die Standortanalyse stehen im Haushalt 50 000 Euro bereit. Noch vorher will die CSU mit den Eissportvertretern die Ergebnisse bisheriger Erhebungen und Gutachten besprechen. Neben der Bewertung der verschiedenen Standorte müsste noch eine Vielzahl an weiteren Fragen, wie etwa der Bauträgerschaft oder des Betriebskonzepts, geklärt werden, betonte Vize- Fraktionssprecher Georg Jakobs.

Die Eissportvertreter waren mit OB Erich Raff übereingekommen, dass das Thema Eishalle erst angegangen wird, wenn das Sportzentrum West auf den Weg gebracht ist. In den vergangenen Wochen hat sich herauskristallisiert, dass es doch schneller gehen könnte. Lohde: „Ich bin zuversichtlich, dass wir in diesem Jahr ein Stück weiter kommen, sofern alle Beteiligten mitziehen.“ tb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Betrunkener hält sich an Laterne fest
Am frühen Samstagnachmittag war ein Olchinger schon so betrunken, dass er sich ohne eine in der Pfarrstraße stehende Straßenlaterne, an die er sich klammerte, nicht mehr …
Betrunkener hält sich an Laterne fest
Mann (52) treibt tot im Ammersee - Kripo hat Ermittlungen aufgenommen
Ein Mann aus dem Raum Fürstenfeldbruck starb am Samstagmorgen im Ammersee. Gegen 8.30 Uhr entdeckte eine Frau die Leiche im Wasser.
Mann (52) treibt tot im Ammersee - Kripo hat Ermittlungen aufgenommen
Dieb stiehlt Handy des Busfahrers
Ein dreister Dieb hat am Samstag kurz vor 11 Uhr das Mobiltelefon eines Busfahrers aus dessen Fahrzeug gestohlen.
Dieb stiehlt Handy des Busfahrers
Rauchmelder hat Schlimmeres verhindert
Gernlinden – Erheblicher Sachschaden an einem Wohnhaus ist die Folge eins Brandes am späten Freitagabend in der Pfarrer-Benker-Straße in Gernlinden. Ein installierter …
Rauchmelder hat Schlimmeres verhindert

Kommentare