+
Das Eisstadion ist wieder für den Publikumslauf geöffnet.

Amperoase FFB

Eisstadion lädt wieder zum Publikumslauf

Die Temperaturen der vergangenen Tage ließen wohl nicht jeden an winterliche Freuden wie das Eislaufen denken. Dennoch lädt am Montag das Eisstadion an der Amperoase erstmals zum Publikumslauf ein.

Fürstenfeldbruck –  „Nach der Wärme in der letzten Woche hat es jetzt zumindest etwas abgekühlt, sodass wir die Festigkeit der Eisfläche stabil halten können“, erklärt Alexander Isenmann, Leiter der Amperoase. Bis zum Ende der Herbstferien am Sonntag, 3. November, steht die Eisfläche täglich von 14 bis 16 Uhr für das freie Eislaufen zur Verfügung.

Zusätzlich können sich Schlittschuhläufer auch am Freitag, 1., und Sonntag, 3. November, von 9 bis 11 Uhr aufs Eis begeben. Einen ersten abendlichen Publikumslauf gibt es am Samstag, 2. November, von 19.45 bis 21.45 Uhr. Zur Premiere am heutigen Montag ist der Eintritt für Kinder und Jugendliche frei.

Freunde der Eisdisco müssen sich derweil noch gedulden. Die findet zum ersten Mal am Samstag, 7. Dezember, statt. Insgesamt soll es im bevorstehenden Winter drei Mal eine Eisdisco geben. Weiter Informationen zur Eisdisco sowie zu Preisen und Öffnungszeiten nach den Herbstferien gibt auf der Internetseite www.amperoase.de.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diese Weihnachtsgeschichte hat kein Happy End: „Mir wird das Herz aus dem Leib gerissen“
Manfred Piringer, 55, aus Olching hat sich ins Weihnachtsfest verliebt. Jedes Jahr beleuchtet er sein Haus und denkt sich ein Musical mit Schneemann und Christkind aus. …
Diese Weihnachtsgeschichte hat kein Happy End: „Mir wird das Herz aus dem Leib gerissen“
Vergessene Orte im Landkreis Fürstenfeldbruck: Das Versteck der Munitionszüge
Das Gleis war nur einen Kilometer lang. Doch für Geltendorf hätte es direkt in die Katastrophe führen können.
Vergessene Orte im Landkreis Fürstenfeldbruck: Das Versteck der Munitionszüge
Maisach mahnt gerechtere Verteilung der Flüchtlinge an
 Die Gemeinde sagt Stopp: In Maisach werden keine weiteren Flüchtlinge untergebracht, die Zahl der Plätze wird durch Auflösung einer Unterkunft sogar reduziert.
Maisach mahnt gerechtere Verteilung der Flüchtlinge an
Sie wollen mitreden und die Stadt gestalten
Der neue Teilhabebeirat hat seine Arbeit aufgenommen und einen Vorsitzenden gewählt. Ziele und Vorgehen müssen aber noch feinjustiert werden.
Sie wollen mitreden und die Stadt gestalten

Kommentare