+
Der Elektro-Roller E-Schwalbe war ein Star der Energietage. Michael Prinz lässt sich von Rebecca Geiss beraten. 

10. Energietage im Veranstaltungsforum Fürstenfeld

Energiesparen mit Komfort

 Bereits zum zehnten Mal gingen im Veranstaltungsforum die Energietage über die Bühne. Heuer freute sich Veranstalter Mike Trommer von Magna Ingredi über besonders großen Zulauf: Über 80 Anbieter präsentierten Konzepte und Produkte – diesmal auch in der Tenne und im Außenbereich, erstmals auch im alten Foyer und im Stadtsaal.

Fürstenfeldbruck – An diesem verregneten und windigen Wochenende herrschten für Wind- und Wasserkraft beste Bedingungen. Der Klimaschutzmanagerin des Landkreises, Monika Beirer, liegen natürlich auch die Kraft der Sonne und weitere regenerative Alternativen am Herzen. Schließlich hat es sich der Landkreis Bruck zur Aufgabe gemacht, der Energiewende möglichst fruchtbaren Boden auf regionaler Flur zu bereiten.

Eine Schwalbe macht bekanntlich noch keinen Sommer. Doch eine ganz besondere Schwalbe könnte für das Klima sehr günstig sein. „Die legendäre Schwalbe, der DDR-Kultroller, ist wieder da und sie feierte auf den Energietagen mit der neuen E-Schwalbe ihr Revival“, freute sich Trommer. Die Gelegenheit zur Probefahrt mit dem Elektro-Roller nutzten zahlreiche Besucher.

So auch Michael Prinz aus Dachau. Eigentlich wollte er zum Bauernmarkt. Doch die Türen vom Verkaufsraum zur Messe standen offen. Und so schaute er einfach mal rein. Die E-Schwalbe hat es ihm dabei besonders angetan.

Der E-Roller bestätigt auch die Überzeugung von Magna Ingredi-Chef Mike Trommer: „Energiesparen funktioniert auch ohne Komfortverlust“, erzählte er beim Messerundgang. Der Erfolg gibt ihm recht: In zehn Jahren konnte er über 500 Aussteller für die Brucker Energietage gewinnen – mehr als 30 000 Besucher informierten sich dort über Neuheiten. „Und im Herbst geht’s in der Germeringer Stadthalle mit den Germeringer Energietagen in die nächste Runde – das Thema treibt die Menschen im Landkreis um.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fall Malina soll bei "Aktenzeichen XY … ungelöst" gezeigt werden
Regensburg - Der Fall der vermissten Studentin Malina Klaar aus dem Raum Fürstenfeldbruck bleibt mysteriös. Freunde, Verwandte und die Polizei suchen nach ihr - bislang …
Fall Malina soll bei "Aktenzeichen XY … ungelöst" gezeigt werden
OB-Wahl: Das sind die sechs offiziellen Kandidaten
Die sechs Kandidaten für die OB-Wahl am 7. Mai stehen nun offiziell fest.
OB-Wahl: Das sind die sechs offiziellen Kandidaten
Squash-Palast: Eine Institution schließt
An den Squash-Palast hat wohl jeder seine eigenen persönlichen Erinnerungen: Ob zum Sporteln, Feiern oder für das Bierchen an der Theke – seit mehr als 35 Jahren hat er …
Squash-Palast: Eine Institution schließt
Münchner stirbt bei Unfall auf der B2
Bei einem schweren Unfall auf der B2 zwischen Mammendorf und Hattenhofen ist am Dienstagnachmittag ein Münchner gestorben. 
Münchner stirbt bei Unfall auf der B2

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare