Olching, Olau! Im KOM wurde am 11. November der Fasching eingeläutet. Natürlich durfte dabei die traditionelle Torte nicht fehlen. Auch das Kinderprinzenpaar Magdalena I. und Tobias I. wurde erstmals vorgestellt.

In Olching

Der erste Auftritt des Kinderprinzenpaars

 Nachdem schon vor zehn Tagen das Geheimnis um das Prinzenpaar gelüftet worden ist, wurde nun auch das Kinderprinzenpaar offiziell vorgestellt. Im Rahmen der Eröffnung der Faschingssaison meisterten Madgalena I. und Tobias I. ihren ersten Auftritt.

OlchingDas Kinderprinzenpaar kommt wie jedes Jahr aus den Reihen der Olchinger Tanzfreunde (OTF). Neben dem Prinzenpaar der Faschingsgilde Olching wird es die Stadt in der närrischen Saison vertreten und das Faschingsregiment führen.

Prinzessin Magdalena I. heißt im richtigen Leben Madgalena Nauder und ist neun Jahre alt. Sie kommt aus Mammendorf und tanzt bereits ihre vierte Saison bei den OTF-Kids. Sie freut sich schon auf die erlebnisreiche Zeit sowie die strahlenden und staunenden Gesichter der Zuschauer bei den zahlreichen Auftritten. Ihr großes Hobby ist das ganz klar das Tanzen. Daneben geht die Neunjährige aber auch gerne schwimmen oder hilft beim benachbarten Landwirt im Stall und auf dem Acker.

Der Prinz an ihrer Seite ist Oliver Tobias Sommer. Der zehnjährige Olchinger ist seit Jahren bei den OTF-Kids dabei. Er freut sich vor allem auf die Auftritte mit den Kids und seiner Prinzessin. Außerdem kann er es kaum erwarten, andere Prinzenpaare kennenzulernen und Orden auszutauschen. Oliver besucht die fünfte Klasse der Lukas-Schule München. In seiner Freizeit engagiert er sich bei den Olchinger Pfadfindern und spielt gerne Fußball. In punkto Kicken kann er bestimmt etwas von seinem erwachsenen Pendant lernen. Schließlich spielte Prinz Michael I. jahrelang für den SC Olching. In der Hallenrunde half er mit, die Bayerische Vizemeisterschaft für den Verein zu holen.  tb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

2000 Euro Strafe nach Facebook-Beleidigung
Erneut verhandelte das Fürstenfeldbrucker Amtsgericht  am Donnerstag über Beleidigungen im Sozialen Netzwerk Facebook im Zusammenhang mit der AfD. 
2000 Euro Strafe nach Facebook-Beleidigung
Eineinhalb Jahre Sperre nach Attacke auf Schiri
Mehr als eineinhalb Jahre darf Ferik B. nicht mehr Fußballspielen, weil er einen Schiedsrichter geschlagen hat.
Eineinhalb Jahre Sperre nach Attacke auf Schiri
Stadt Fürstenfeldbruck lehnt Änderung von Straßennamen ab
Nach mehrjähriger Debatte hat der Stadtrat eine Änderung von Straßennamen, die durch die NS-Zeit belastet sind, pauschal abgelehnt. Er wird sich mit dem Thema aber …
Stadt Fürstenfeldbruck lehnt Änderung von Straßennamen ab
Die Politik im Landkreis Fürstenfeldbruck
Wer hat im Landkreis Fürstenfeldbruck eigentlich das Sagen? Welche politischen Organe gibt es? So funktioniert die Politik im Landkreis Fürstenfeldbruck.
Die Politik im Landkreis Fürstenfeldbruck

Kommentare