Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes eilten zur Amperschlucht.
+
Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes eilten zur Amperschlucht.

FFB

Fahrer eines Elektro-Rollstuhls fällt die Amperschlucht hinab

  • Thomas Steinhardt
    VonThomas Steinhardt
    schließen

Ungewöhnlicher Einsatz für die Feuerwehr: In der Amperschlucht bei Grafrath stürzte ein Man in die Tiefe – von seinem Elektrorollstuhl aus. Aus eigener Kraft hätte er sich nicht aus seiner misslichen Lage befreien können.

Grafrath – Der ältere Herr war mit seinem Elektrorollstuhl zwischen Fürstenfeldbruck und Grafrath auf dem idyllischen Weg an der Amper unterwegs. Erst ging alles problemlos. Doch schließlich wurde der Weg zusehends schmäler. An einer Engstelle kippte der Elektroroller dann um. Der Mann, der in ihm saß, stürzte rund zehn Meter tief den Hang hinab. Er blieb knapp vor der Wasserkante liegen

Zum Glück kam zufällig eine Ärztin mit ihrem Fahrrad des Wegs. Sie kümmerte sich um den gehbehinderten Verunglückten, bis die Feuerwehr vor Ort war. Die Brucker Einsatzkräfte zogen den augenscheinlich unverletzten älteren Herren den Hang herauf. Zur Sicherheit kam er ins Krankenhaus. Die Polizei sicherte den Rollstuhl. st

Auch interessant: Der Blaulichtticker für die Region FFB.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare