+
Bei der Autoschau kommen die Fans von motorisierten Gefährten auf ihre Kosten. Bei der Modenacht die Liebhaber von Trends und Textil. 

In der Innenstadt

Feiern am Wochenende bei Autoschau und Modenacht

 Autoschau und Modenacht sollen die Brucker am Wochenende, 20. und 21. Mai, wieder in die Innenstadt locken. Am Samstag haben die Geschäfte bis 23 Uhr geöffnet, am Sonntag von 11 bis 18 Uhr.

Fürstenfeldbruck – Um Fahrräder geht es bei der Ausstellung im Rathaus. Unter dem Titel „200 Jahre Fahrrad – von der Draisine zum E-Bike“ werden historische Unikate ausgestellt. Diese sind zu sehen am Samstag von 12 bis 22 Uhr.

Bei der Autoschau in der Innenstadt, die an beiden Tagen von 11 bis 18 Uhr stattfindet, geht es dagegen um die motorisierten Fahrzeuge. Hier können sich die Besucher über SUVs, aber auch über Versicherungsmöglichkeiten informieren. Programm wird den ganzen Tag auf zwei Bühnen geboten.

Ab 15 Uhr starten auch die Modenschauen auf dem Laufsteg vor der Sparkasse. Hier präsentieren ortsansässige Modehäuser die Trends. Die Models laufen um 15, 18 und 20.30 Uhr über die Bühne. Besucher können die Kleidung anprobieren und kaufen. Um 22.30 Uhr gibt es eine Feuershow. Auch auf der Bühne an der Dachauer Straße sind unterschiedliche Shows zu sehen.

An diesem Wochenende servieren Cafés und Restaurants ihre Speisen außerdem im Freien. Für die kleinen Brucker gibt es ein Unterhaltungsprogramm auf dem Viehmarktplatz. Die Erwachsenen haben die Chance, bei der Autoschau ihre Kenntnisse im Einparken unter Beweis zu stellen. Alle Informationen finden Interessierte online unter www.autoschau-ffb.de.

Für die Veranstaltungen wird die Innenstadt gesperrt. Bisher sind laut Stephanie Schlemmer vom Amt für Öffentliche Sicherheit und Ordnung keine zusätzlichen Sicherheitsmaßnahmen wie Lkw, die die Zufahrten blockieren, geplant. Denn die ausgestellten Autos würden eh eine Blockade bilden. Beim Marktsonntag waren erstmals Lastwagen in den Zufahrten geparkt worden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Ortsvereine stellen sich vor
 Im Orlandosaal der Stadthalle präsentieren sich am Mittwoch, 31. Mai, rund 50 Germeringer Vereine, Parteien und Organisationen mit Informationsständen und dem Angebot …
Die Ortsvereine stellen sich vor
Eine Medaille für die Lebensretterin
Die Germeringerin Uli Steinbach ist von Innenminister Joachim Herrmann mit der Christophorus-Medaille ausgezeichnet worden. 
Eine Medaille für die Lebensretterin
Helfen war ihm immer wichtig
Mit stehenden Ovationen hat sich der Stadtrat von einem seiner langjährigsten Mitglieder verabschiedet: 
Helfen war ihm immer wichtig
Der Tüftler vom Spritzenhaus
„Geht nicht, gibt’s nicht.“ Das ist die Lebenseinstellung von Leonhard Walter. Sie bestimmte auch sein Engagement bei der Eichenauer Feuerwehr, der er inzwischen sage …
Der Tüftler vom Spritzenhaus

Kommentare