+
Brand in Fürstenfeldbruck am 1. Januar in einem Haus am Ausjagbogen.

Seniorin gerade noch gerettet

Feuer-Drama am Abend des Neujahrstags

Fürstenfeldbruck - In Bruck ist es am Sonntagabend zu einem größeren Feuerwehreinsatz gekommen. Eine Küche in einem Haus am Ausjagdbogen ist ausgebrannt. Schlimmeres wurde verhindert.

Nach Angaben der Polizei auf Tagblatt-Anfrage hatte eine 72-Jährige ihr Essen auf dem Herd vergessen. Es kam es zu einem massiven Brand in der Küche des Hauses, bei dem die Küche praktisch zerstört wurde. 

Die Feuerwehr löschte die Flammen, sie berichtete gegenüber dem Tagblatt aber auch von der massiven Rauchentwicklung. „Es war ein Wahnsinnsqualm“, sagte Michael Ott von der Brucker Feuerwehr. Unklar, ob das Haus bewohnbar bleibt.

Die Seniorin ist nach Angaben der Feuerwehr von einer Nachbarin rechtzeitig aus dem Haus gebracht worden. Die ältere Dame wurde für diese Nacht laut Polizei stationär in einem Krankenhaus untergebracht. Es besteht der Verdacht auf eine leichte Rauchvergiftung.

Die Feuerwehr berichtete in diesem Zusammenhang auch davon, das die Straßen massiv zugeparkt gewesen seien und dass daher der Weg zum Einsatzort schwierig gewesen sei.

Das drohende Übergreifen der Flammen auf benachbarte Häuser verhinderte die Wehr.

(st)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Monat für Monat die Amper im Fokus
Die Amper ist die Lebensader von Grafrath. Welche Rolle der Fluss in der Gemeinde schon immer gespielt hat, zeigt nun ein neuer Kalender der Grafrather Archivarin …
Monat für Monat die Amper im Fokus
Biburg klagt über Raser
Die Raser oder zumindest gefühlten Schnellfahrer bleiben für viele Biburger ein wichtiges Thema. 
Biburg klagt über Raser
Stadthalle startet mit buntem Programm in die neue Saison
Bühnenprofis wie der Kabarettist Helmut Schleich und Musiker Haindling, Nachwuchskünstler, Musicals und Tanzshows wie „Hair“ und „Don’t stop the Music“, Kasperltheater …
Stadthalle startet mit buntem Programm in die neue Saison
Vier Jahrzehnte Platzerl, Glühwein und Co.
Die Standl stehen seit Wochen – und mittlerweile hat auch der Glühwein Betriebstemperatur erreicht. Heute öffnet der Germeringer Christkindlmarkt seine Tore. Bereits zum …
Vier Jahrzehnte Platzerl, Glühwein und Co.

Kommentare