+
Der bislang letzte Brand am Montag in Bruck.

Kripo hofft auf Hinweise

Feuerteufel: 2000 Euro Belohnung für Hinweise

Fürstenfeldbruck - Die Kripo sucht weiter nach dem Feuerteufel, der zehn Autos in Brand gesteckt hat. Nun ist eine Belohnung über 2000 Euro für Hinweise ausgesetzt worden.

Seit Ende Juli gab es zehn Fahrzeugbrändemit einem Sachschaden von insgesamt rund 200 000 Euro. Die bei der Kripo Fürstenfeldbruck eingerichtete Ermittlungsgruppe „Autobrände“ geht davon aus, dass eine vorsätzliche Brandlegung unter Verwendung eines Brandbeschleunigers oder eines Zündmittels vorliegt. Die Tatorte verteilen sich auf das Brucker Stadtgebiet, ein Brand ereignete sich in Emmering. Der Brandstifter war überwiegend an Wochenenden und in den Nachtstunden aktiv.

Das Fahndungsplakat der Kripo.

Die Polizei setzt weiter auf die Unterstützung der Bevölkerung. Für Hinweise, die zur Klärung der Taten führen, ist eine Belohnung von 2000 Euro ausgesetzt, die unter Ausschluss des Rechtsweges zuerkannt wird, so die Kripo. Hinweise nimmt jeder Polizeidienststelle oder die Kripo Fürstenfeldbruck, Tel. (08141) 6120 gerne entgegen.

Das bereits veröffentlichte Fahndungsplakat wird insbesondere an Anwohner der Tatorte verteilt. Darüber hinaus will die Kripo es heute an öffentlichkeitswirksamen Stellen aushängen.

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stadtrat entlässt OB Klaus Pleil aus dem Dienst
Fürstenfeldbruck - Einstimmig hat der Brucker Stadtrat am Montagabend in einer kurzen Sitzung entschieden, dass OB Klaus Pleil (BBV) aus dem Amt entlassen werden soll.
Stadtrat entlässt OB Klaus Pleil aus dem Dienst
Boxer-Mischling Kaspar rettet anderem Hund das Leben
Germering/Fürstenfeldbruck - Ein Hund, der am Freitag bei einem Verkehrsunfall unter einem Auto eingeklemmt war, ist einer Spezialklinik notoperiert worden. Dank einem …
Boxer-Mischling Kaspar rettet anderem Hund das Leben
Feuerwehr: Aufsichtsbehörden fordern Stadt zum Handeln auf
Fürstenfeldbruck – In Sachen Feuerwehr erhöhen die Aufsichtsbehörden den Druck auf die Stadt: Vor allem weil die Zehn-Minuten-Rettungsfrist nicht überall eingehalten …
Feuerwehr: Aufsichtsbehörden fordern Stadt zum Handeln auf
Rutschige Straßen sorgen für Unfälle
Fürstenfeldbruck - Schnee und Eis haben im Landkreis zu Unfällen geführt. So ist eine 34-Jährige am Sonntag in einer Kurve zwischen Moorenweis und Grafrath mit ihrem Kia …
Rutschige Straßen sorgen für Unfälle

Kommentare