Randale und Körperverletzung

Massive Tumulte in Fürstenfeldbrucker Flüchtlingsheim

Großeinsatz in der Erstaufnahmeeinrichtung im Fliegerhorst: Mehrere Flüchtlinge randalierten und verletzten Sicherheitsmitarbeiter in der Nacht auf Sonntag.

Fürstenfeldbruck - Auslöser war, dass ein Nigerianer (25) einen Gleichaltrigen aus Uganda mit einem Stuhlbein verprügelte. Ein Sicherheitsdienstmitarbeiter ging dazwischen und wurde von dem Nigerianer gebissen. Anschließend gab dieser laut Polizei vor, erst einen Atemstillstand und dann einen epileptischen Anfall zu erleiden. Er kam ins Krankenhaus. Währenddessen kam es zu Tumulten anderer Asylbewerber, die ihm helfen wollten. Sieben Polizeistreifen und etwa zwanzig Sicherheitsmitarbeiter versuchten, die aufgebrachte Menge zurückzuhalten.

Gleichzeitig drangen fünf bislang unbekannte Asylbewerber in das Büro des Sicherheitsdienstes am Fürstenfeldbrucker Fliegerhorst ein. Sie schlugen auf einen Sicherheitsmitarbeiter (22) ein, der Platzwunden an der Lippe davontrug. Zudem zerstörten die Flüchtlinge das Büro und entwendeten einen Generalschlüssel. Der Schaden beträgt etwa 1000 Euro.

Video: Strafverfolgung für kriminelle Flüchtlinge

gar

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Plötzlich aus dem Leben gerissen: Julia Reitbauer (25) stirb auf Südamerika-Reise
Julia Reitbauer (25) stirbt unerwartet und plötzlich während ihrer Südamerika-Reise. Familie, Freunde und ihre Vereine trauern. 
Plötzlich aus dem Leben gerissen: Julia Reitbauer (25) stirb auf Südamerika-Reise
Messerüberfall in Netto-Markt - dann überrascht der Täter (15) die Polizisten
In Gernlinden wurde am Samstag eine Netto-Filiale überfallen. Die Kassiererin des Discounters wurde mit einem Messer bedroht. Der Täter flüchtete zunächst.
Messerüberfall in Netto-Markt - dann überrascht der Täter (15) die Polizisten
Bürgermeister-Wahl: Riesiger Andrang bei der Podiumsdiskussion in Alling
Da auch die Empore und die Fensterbänke schon besetzt waren, blieben für die letzten Ankommenden nur noch Stehplätze. Sogar der noch amtierende Rathaus-Chef Frederik …
Bürgermeister-Wahl: Riesiger Andrang bei der Podiumsdiskussion in Alling
Pause neben dem Krokus-Feld
Es gab Zeiten, da waren blühende Krokusse erst im März zu sehen. Diese junge Hündin dürfte sie nicht mehr miterlebt haben. 
Pause neben dem Krokus-Feld

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion