+
Impression vom Festival 2006

Am Fürstenfeldbrucker Volksfestplatz

Foodtruck-Festival geht in die dritte Runde

Essen satt auf dem Volksfestplatz: Das große Foodtruck-Festival geht in die dritte Runde.

Update 5.3., 13:27 Uhr: Fans des Promikochs Frank Rosin werden allerdings enttäuscht sein: Dem aktuellen Programm zufolge wird dieser nicht beim Foodtruck-Battle der Fernsehköche mitmachen.

Fürstenfeldbruck – Rund 40 Trucks und Trailer parken am 23. und 24. Juni auf dem großen Areal. Das Ziel: die rund 20 000 Besucher aus dem vergangenen Jahr nochmal zu steigern. 

Von Burrito und Burger über Donuts, Asiatisch, Vegetarisch und vegan, BBQ bis Pizza und Pulled Pork ist alles dabei, was Magen und Gaumen begeistert. Zudem steht für die Besucher eine Auswahl an verschiedensten Bars und Getränkestationen bereit. Mit von der Partie ist auch wieder der TV-Sender Kabel 1. Auf die Gäste wartet ein buntes Rahmenprogramm. So wird am Samstag auch das Fußball-WM-Spiel zwischen Deutschland und Schweden auf einer großen Leinwand gezeigt. Beim Foodtruck Battle treten vier aus dem Fernsehen bekannte Promiköche gegeneinander an. Im Gespräch sind Martin Baudrexel, Mike Süsser und Sebastian Lege. Zudem können die Besucher über eine App den besten Stand küren.

Das Foodtruck-Festival ist am Samstag von 16 bis 23 Uhr und am Sonntag von 12 bis 20 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite www.foodtruck-festival-ffb.de.  tb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stadt kauft zweiten Bus für die Jugendarbeit der Vereine
Gut zwei Jahre lang musste die Stadt mit nur einem Jugendbus auskommen. Einer der beiden Gefährte, die vor allem von den Jugendabteilungen der Vereine genutzt werden, …
Stadt kauft zweiten Bus für die Jugendarbeit der Vereine
Frau kracht mit ihrem Auto frontal gegen Postfiliale
Eine 73-Jährige ist am Montag mit ihrem Audi um 12.30 Uhr beim Parken frontal gegen die Wand der Postfiliale an der Ährenfeldstraße geprallt. 
Frau kracht mit ihrem Auto frontal gegen Postfiliale
Viel Applaus für Europapolitiker der CSU
Manfred Weber, Europa-Parlamentarier und Bewerber für den Posten als EU-Kommissionspräsident, hat Gröbenzell besucht. Gesprochen wurde unter anderem über den Brexit und …
Viel Applaus für Europapolitiker der CSU
Nachbarort will Geld für Ersthelfer-Gruppe
Egenhofens Nachbargemeinde Pfaffenhofen richtet einen Ersthelfer-Dienst (First Responder) ein und möchte die Kosten teilen.
Nachbarort will Geld für Ersthelfer-Gruppe

Kommentare