1. Startseite
  2. Lokales
  3. Fürstenfeldbruck
  4. Fürstenfeldbruck

Frau entdeckt fremden Mann in ihrem Bett: Er wollte nur seinen Rausch ausschlafen

Erstellt:

Von: Thomas Steinhardt

Kommentare

Obwohl jemand in der Wohnung war, machten die Diebe weiter.
Der Mann glaubte, das Bett gehöre zum Club. © Beispielfoto: picture alliance /Karl-Josef Hildenbrand

Eine Frau machte im eigenen Schlafzimmer eine ungewöhnliche Entdeckung. Ein fremder Mann schlief in ihrem Bett. Die Fürstenfeldbrucker Polizei musste anrücken.

Fürstenfeldbruck – Da staunte eine Wohnungsbesitzerin nicht schlecht, als sie in der Nacht von Samstag auf Sonntag in ihr Schlafzimmer kam. In ihrem Bett lag ein fremder junger Mann und schlief. Sie alarmierte die Polizei.

Fürstenfeldbruck: Frau entdeckt fremden Mann in ihrem Bett - Polizei rückt an

Die Beamten weckten den jungen Mann, und der Grund war schnell geklärt: Der junge Mann erzählte, dass er in einem Club gefeiert und ordentlich getrunken hatte. Da die Wohnung direkt über dem Lokal liegt und nicht versperrt war, dachte er schlicht, sie würde dazu gehören. Er drückte die Türe auf und legte sich ins Bett, um seinen Rausch auszuschlafen.

Die Beamten verwiesen den ungebetenen Gast aus der Wohnung. Weitere Folgen hat sein Nickerchen im fremden Bett allerdings nicht.

Auch interessant: Der Blaulichtticker für die Region FFB. Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s auch in unserem regelmäßigen FFB-Newsletter.

Auch interessant

Kommentare