Mit Kreide auf der Straße rufen die Mitglieder der Ortsgruppen von Fridays for Future zur Demo am Münchner Königsplatz auf.

Klimaschutz

Fridays for Future: Neue Ortsgruppe will in Bruck aktiv werden

  • schließen

Die Bewegung Fridays for Future ist in aller Munde – und ist jetzt ganz real auch in Bruck angekommen. Denn am Wochenende hat sich eine Ortsgruppe gegründet.

Fürstenfeldbruck –  Die Aktivisten wollen aber nicht nur streiken und demonstrieren, sondern mit Aktionen auch etwas bewegen. Los geht es dennoch mit einer Demo am Freitag in München und mit einer Aktion beim Parking Day in Bruck.

Junge Leute, die sich fürs Klima einsetzen wollen

„Wir sind die erste Generation, die die Folgen des Klimawandels spürt, und wahrscheinlich die letzte, die noch etwas tun kann“, sagt Benedikt Bucher. Der 17-jährige Viscardi-Gymnasiast hat mit einigen Mitstreitern am vergangenen Samstag die Ortsgruppe aus der Taufe gehoben. Zehn bis 15 Mitglieder seien aktiv dabei, doch es werden mehr. „Wir sind Schüler und junge Leute, die sich fürs Klima einsetzen wollen.“

Vor Ort aktiv 

Die Ortsgruppe will eine Anlaufstelle im Landkreis sein und vor Ort etwas tun, ergänzt Moritz Riker. „Wir wollen nicht immer eine Stunde nach München fahren“, sagt der 16-Jährige. Geplant sind regelmäßige Plenums. Wer die Termine wissen will, kann der Whatsapp-Gruppe beitreten, die man über die Website von Fridays for Future findet. „Unser Ziel ist nicht, jeden Freitag in Fürstenfeldbruck zu demonstrieren“, betont Bucher. Vielmehr wolle man vor Ort etwas bewirken. „Müllsammel-Aktionen lassen sich zum Beispiel leicht umsetzen“, ergänzt Riker.

Plakate für München

Gerade werden Plakate für die große Klima-Demo am Münchner Königsplatz gemalt. Am Freitag geht es um 11.20 Uhr vom Bahnhof Buchenau mit der S-Bahn nach München. Doch auch in der Stadt wird sich die Gruppe am Freitag zeigen. Gemeinsam mit dem Stadtjugendrat wollen die Schüler beim Parking Day im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche in der Hauptstraße mit den Bürgern ins Gespräch kommen. „Wir machen auf die Aktion Einheitsbuddeln am 3. Oktober aufmerksam“, erklärt Bucher. Dafür verschenken sie Baum-Setzlinge an die Bürger.  imu

Auch interessant: „Fridays for Future“: Droht Schülern nun ein Bußgeld? Bayerischer Kultusminister Piazolo warnt

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hund beißt Briefträger ins Bein - Postboten fürchteten das Tier schon lange
In Gröbenzell gibt es einen Briefkasten, vor dem sich Postboten besonders fürchten: Hier lauert ein Hund, der keifend und knurrend auf die Zusteller wartet. Vor Kurzem …
Hund beißt Briefträger ins Bein - Postboten fürchteten das Tier schon lange
Er geht zum zweiten Mal ins Rennen um das Bürgermeisteramt
Schon einmal hat es der Grüne Manfred Sengl wissen wollen. Damals scheiterte er. Jetzt soll es besser laufen. Vor allem, weil sich die Grünen gerade im Aufwind befinden.
Er geht zum zweiten Mal ins Rennen um das Bürgermeisteramt
Riesen-Mängelliste: Schule besser neu bauen?
Die Zahl löste einen ziemlichen Schockmoment im Stadtrat aus: 20 Millionen Euro für Brandschutzmaßnahmen in der Puchheimer Mittelschule. Beim Bau vor fast 45 Jahren …
Riesen-Mängelliste: Schule besser neu bauen?
Diese Energiequelle soll irgendwann ganz Olching wärmen
Die letzten Lücken im Fernwärmenetz in Olching sind jetzt geschlossen worden. Zukünftig soll die umweltfreundliche Energiequelle in der ganzen Stadt verfügbar sein.
Diese Energiequelle soll irgendwann ganz Olching wärmen

Kommentare