+
Ihre Döner sind Kult: Özgür (l.) und Önder Kilic würden bei einer Bewertung für Schnellimbisse mitmachen. 

Gastronomie

Fünf-Sterne-Döner ganz ohne Michelin

Heute werden die Michelin-Sterne vergeben. Starköche bringt die Entscheidung ins Schwitzen. Die Imbiss-Familie Kilic nicht. 

Fürstenfeldbruck – Seit 1982 versorgt sie Fürstenfeldbruck und Umgebung mit Döner-Kebab. Seniorchef Nurettin Kilic (67) hat das Geschäft seinen Söhne Önder (26), Özgür (33) und Özkan (23) übergeben. Früher fuhr die Familie mit dem Grillwagen durch die Gegend. Inzwischen hat sie zwei feste Standorte: am S-Bahnhof Buchenau und an der Maisacher Straße.

Sterne brauchen die Kilics nicht. „Unsere Restaurants laufen prächtig“, sagt Önder. „Die Kunden loben unser vielfältiges Angebot, dass sich längst über den klassischen Döner und über Hendl hinausbewegt.“ Bis von Augsburg, Starnberg und Dachau kommen die Hungrigen. „Ein Kunde fährt regelmäßig mit seinem Wohnmobil aus München her, zum Hendl holen“, erzählt der Seniorchef.

Selbst der deutsche Botschafter in China war nach einer Rückkehr aus Peking mit dem Koffer in der Hand erst mal bei Kilic zu Gast. Und als „Fack ju Göhte“-Hauptdarsteller Elyas M‘Barek ins benachbarte Scala-Kino kam, platzte der Schnellimbiss am Buchenauer Bahnhof aus allen Nähten.

Regelmäßig kommen Soldaten vom Fliegerhorst, Polizisten und Notärzte. „Das ist eigentlich Bestätigung genug“, sagt Önder. Eine Bewertungsskala für Schnellrestaurants käme Familie Kilic ganz gelegen. „Auf einer Skala bis 20 würde ich uns 19 Punkte geben“, meint Önder selbstbewusst. Irgendetwas gebe es immer zu verbessern. „Den 20. Punkt, davon bin ich überzeugt, den gibt uns die Kundschaft.“ Die Kilic’ produzieren alle Dönerspieße selbst. Natürlich gehen sie auch mal auswärts essen. „Das ist für uns eine Art Schulung“, meint Özgür. 

Video: Döner-Challenge: Wer meistert die Aufgabe?

(dm)/Video: Glomex

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jakob aus Emmering
Überglücklich sind Magdalena und Stefan Floerecke aus Emmering über die Geburt ihres ersten Kindes. Jakob kam im Brucker Krankenhaus zur Welt. Bei seiner Geburt wog der …
Jakob aus Emmering
Hund tötet Katze: Gemeinderat lehnt Leinenzwang aber ab
Im Bereich der Pfarrgasse im Ortsteil Rottbach hat Ende Juli ein freilaufender Hund einen Kater getötet. Etwa 20 Meter weiter wurde nur wenige Tage später ein Reh …
Hund tötet Katze: Gemeinderat lehnt Leinenzwang aber ab
Moorenweis macht sich an Mammutprojekt
Es ist ein Millionen-Projekt, das auf die Gemeinde Moorenweis zukommt: die Erweiterung des Kindergartens von derzeit fünf auf acht Gruppen sowie der Bau eines …
Moorenweis macht sich an Mammutprojekt
Briefzentrum: Verdi appelliert an Stadträte
Die Gewerkschaft Verdi macht Druck gegen die mögliche Ansiedlung des Münchner Briefverteilzentrums der Deutschen Post im Gewerbegebiet Germeringer Norden. In …
Briefzentrum: Verdi appelliert an Stadträte

Kommentare