+
Der Brucker missachtete die Anhalte-Aufforderung.

Polizei schnappt Brucker

42-Jähriger betrunken und zu schnell unterwegs

Die Münchner Polizei hat einen 42-Jährigen aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck geschnappt. Er war viel zu schnell gefahren und hatte zudem Alkohol und Betäubungsmittel im Blut.

München/Obermenzing - In der Nacht auf auf Donnerstag führten Münchner Polizeibeamte an der Verdistraße Verkehrskontrollen und Geschwindigkeitsmessungen durch. Dabei fiel ihnen ein Golf auf, der auf der Verdistraße stadtauswärts mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war. Statt der erlaubten 50 Kilometer pro Stunde fuhr er 81. Die Polizisten wollten den Mann anhalten. Dieser reduzierte seine Geschwindigkeit, fuhr dann aber an den Beamten vorbei.

 Mehrere Polizeibeamte fuhren dem VW-Fahrer nach und konnten diesen an einem Kreisverkehr an der Autobahn A 8 schließlich anhalten. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle stellte sich heraus, dass der 42-jährige Fahrerzeugführer aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck unter Alkoholeinfluss und unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln sein Fahrzeug geführt hatte. Daraufhin wurde die Weiterfahrt durch die Polizeibeamten unterbunden. Der 42-Jährige wurde zur Blutentnahme in das Institut für Rechtsmedizin gebracht. Das Fahrzeug wurde sichergestellt. Nach der Anzeigenbearbeitung wurde der 42-Jährige wieder entlassen. Gegen ihn wurde eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr erstattet. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Drei Männer überfallen und verprügeln 23-Jährigen
Auf dem Heimweg vom Gernlindener Faschingszug wurde ein 23-Jähriger brutal überfallen und ausgeraubt. Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck sucht jetzt nach drei Tätern.
Drei Männer überfallen und verprügeln 23-Jährigen
Die Raupe Nimmersatt in sieben Sprachen
Zum „Internationalen Tag der Muttersprache“ gab es einen guten Grund zum Zuhören: In der Stadtbibliothek wurden Erzählungen für Kinder in sieben Sprachen vorgetragen.
Die Raupe Nimmersatt in sieben Sprachen
Im autonomen Minibus durch Gröbenzell
Minibusse, die in einer Ringlinie fahrerlos durch Gröbenzell fahren – noch ist dies eine Vision. Doch Grünen-Sprecher Walter Voit, kann sich vorstellen, dass dies eines …
Im autonomen Minibus durch Gröbenzell
Hier soll das Einkaufen angenehmer werden
Wegen der Neubebauung des Alois-Harbeck-Platzes überlegt sich die Stadt, dort einen verkehrsberuhigten Geschäftsbereich einzurichten.
Hier soll das Einkaufen angenehmer werden

Kommentare