Fürstenfeldbruck Alarm Feuerwehr rückt zu Kellerbrand aus
+
Mit CO2-Löschern waren die Feuerwehrleute im Einsatz.

Zweimal Feueralarm auf einmal

Fünf Wehren rücken zu Kellerbrand aus

  • Ingrid Zeilinger
    vonIngrid Zeilinger
    schließen

Das sah nach einem Großeinsatz aus: Doch weil am Dienstag gegen 11 Uhr gleich an zwei Orten in Bruck der Alarm losging, riefen die Feuerwehrleute Verstärkung. So rückten insgesamt fünf Wehren aus. 

Fürstenfeldbruck - Bei der Firma Schleifring war ein Motor heiß gelaufen und rauchte, berichtet Stadtbrandinspektor Michael Ott. Während die Brucker und Pucher Einsatzkräfte auf dem Weg dorthin waren, wurde noch ein Kellerbrand in der Alpenstraße gemeldet. Also rief man die Kollegen der Wehren aus Aich, Biburg und Maisach beendet war, fuhren auch die Pucher und Brucker Brandhelfer noch in die Alpenstraße. Dafür konnten andere Wehren kurz vor dem Einsatzort umkehren. Dennoch waren rund 50 Helfer zu Gange. 

In dem Reihenhaus war eine Elektroverteilung in Brand geraten – wohl durch einen technischen Defekt. Die Bewohner bemerkten das Feuer, versuchten zu löschen und riefen dann bei der Integrierten Leitstelle an. Die Feuerwehr bekämpfte die Flammen mit einem CO2-Löscher und belüfteten das Gebäude. Verletzt wurde niemand.

Jede Hilfe zu spät kam dagegen für einen Mann in Puchheim.

Weitere Polizeimeldungen lesen Sie in unseremBlaulicht-Ticker.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Crash mit zwei Lastwagen: Verkehrschaos bei Germering
Ein Unfall mit zwei Lastwagen hat am Montag zu einem Verkehrs-Chaos geführt. Die Staatsstraße zwischen Germering und Planegg war stundenlang komplett gesperrt.
Crash mit zwei Lastwagen: Verkehrschaos bei Germering
Party-Gäste hinterlassen Saustall am See
Schon in normalen Sommern ist Müll an Badeseen ein Ärgernis. In Corona-Zeiten wächst er sich zum Problem aus. Das kostet Geld – und er ist gefährlich.
Party-Gäste hinterlassen Saustall am See
Feuerwehrhaus-Fusion: Das sagen die Kommandanten
Der Bürgerentscheid hat die Weichen gestellt: Die Feuerwehren von Althegnenberg und Hörbach sollen sich künftig ein Gerätehaus teilen. Doch was sagen die beiden …
Feuerwehrhaus-Fusion: Das sagen die Kommandanten
Ein halbes Jahr Corona: Als das Virus alles veränderte
Ein halbes Jahr ist es jetzt her, dass Covid 19 den Landkreis Fürstenfeldbruck erreicht hat. Gesundheitsamtsleiter Lorenz Weigl blickt auf turbulente sechs Monate …
Ein halbes Jahr Corona: Als das Virus alles veränderte

Kommentare