+
Planen das Festival: (v.l.) Sebastian Meisner (26, Tontechnik), Johannes Mittermaier (30, Organisation), Ulrich Schwass ( 40, Organisation), Christoph Burghart (24, Lichttechnik und Organisation).

Kostenlose Konzerte

Amperslam-Festival zum Fünfjährigen

Der Amper Slam ist zu einer festen Institution in der Musik- und Partyszene geworden. Das Band-Battle findet dieses Jahr zum fünften Mal statt. Um das Jubiläum zu feiern, steigt am Samstag, 5. August, im Pier 80 ein Festival mit den Gewinnern der vergangenen Jahre.

Fürstenfeldbruck – Im Oktober und Dezember finden im Jugendzentrum die Ausscheidungen um die beste Band statt. Doch vorher wollen die Veranstalter ihr kleines Jubiläum feiern und laden die erfolgreichsten Bands der vergangenen Wettbewerbe ein, am Pucher Meer ihr Können erneut unter Beweis zu stellen. Von Reggae über Rock und Southern Groove bis Hip Hop findet sich auf dem Spielplan alles, was das Musikliebhaber-Herz begehrt. Insgesamt sind acht Bands am Start, welche die Feierwilligen ab 15 Uhr unterhalten – bei freiem Eintritt. Christoph Burghart vom Organisationsteam erklärt: „Das meiste Equipment können wir kostengünstig leihen oder haben es bereits über die letzten Jahre gesammelt. Auch von den Fürstenfeldbrucker Kulturtagen bekommen wir einen Zuschuss.“ Doch ohne zahlreiche Unterstützer und Helfer könnte das Festival trotzdem nicht gestemmt werden.

Lokale Bands stehen beim Open-Air in Bruck im Vordergrund

Auch die Kids aus dem Jugendzentrum Nord helfen mit. Sie unterstützen die Sicherheitsleute bei den Kontrollen am Eingang. Um das leibliche Wohl kümmert sich die Crew vom Pier 80, die schon einiges an Eventerfahrung sammeln konnte.

Shuttle Busse sind nicht eingeplant für das Open-Air, sagt Burghart: „Es fährt bis spät in die Nacht ein Bus vom MVV zum nahen Baumarkt, und die meisten Leute kommen eh mit dem Fahrrad oder organisieren sich anderweitig.“ Geplant ist das Festival bis 2 Uhr.

Einen Ersatztermin für den Fall, dass es regnet, gibt es nicht. „Die einzige Möglichkeit wäre dann, ins Jugendzentrum umzuziehen, aber von ein bisschen Nieselregen lassen wir uns nicht abhalten“, erklärt der 24-Jährige. Sowohl beim Open-Air als auch beim Band-Battle steht die Regionalität der Bands im Vordergrund, und so sind die Jungs von MINGA3 aus München schon die Gruppe mit dem weitesten Anreiseweg. „Für uns ist das sehr wichtig, dass wir lokale Bands unterstützen“, erklärt Burghart, „nichtsdestotrotz sind wir inzwischen schon so bekannt geworden, dass sich sogar Bands aus Bonn, Berlin und sogar Oslo beworben haben.“

Die Konzerte beim Fürstenfeldbrucker Amperslam-Festival

Musik gibt’s am Samstag, 5. August, von 15 bis 2 Uhr im Pier 80 am Pucher Meer. Der Eintritt ist frei.

Bands und Spielzeiten: 

  • 15 bis 15.40 Uhr: Reggea aus’m Saustoi
  • 16 bis 16.40 Uhr: Lost Rose
  • 17 bis 17.40 Uhr: Human Shadows
  • 18 bis 18.40 Uhr: Neu#Start
  • 19 bis 19.40 Uhr: Leonic
  • 20 bis 20.40 Uhr: Minga 3
  • 21 bis 22.15 Uhr: Puerto Nico
  • 22.30 bis 23.30 Uhr: Unveiling the Skies

von Tom Eldersch

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aaliyah Sophie aus Emmering
Stolz präsentiert Ziyad Hayat aus Emmering sein Töchterlein Aaliyah Sophie. Das Mäderl kam ein paar Tage vor dem errechneten Termin zur Welt. „Darum ist sie auch noch …
Aaliyah Sophie aus Emmering
Abriss von Turnhalle und Schwimmbecken
Die Abrissarbeiten an der Wittelsbacher Schule haben begonnen. Das Hausmeistergebäude ist schon dem Erdboden gleich gemacht. Jetzt ist die alte Turnhalle mit dem im …
Abriss von Turnhalle und Schwimmbecken
Schon wieder politisch motivierte Schmierereien in Gröbenzell
Schon wieder sind Schmierereien in Gröbenzell aufgetaucht. An einer Gemeindetafel wurde der Spruch „Lügenpresse? Nein Danke“ angebracht und auf die Adresse einer …
Schon wieder politisch motivierte Schmierereien in Gröbenzell
CSU fordert Weihnachtsbeleuchtung
Zwar kommen demnächst die ersten Lebkuchen in die Regale, aber an Weihnachten denkt noch niemand. Anders bei der CSU Eichenau: Denn die fordert nun eine …
CSU fordert Weihnachtsbeleuchtung

Kommentare