+
Beim Benefizlauf der Bürgerstiftung im vergangenen Oktober gingen 206 Teilnehmer an den Start. 

Fürstenfeldbruck

Aus zwei Volksläufen wird einer

Aus zwei mach eins: Die Bürgerstiftung für den Landkreis und das Hardy’s-Fitnessstudio legen ihre Volksläufe zusammen. Am Sonntag, 5. Juli, steigt der erste „Hardy’s Benefiz-Stadtlauf. Und der ist für einen guten Zweck.

FürstenfeldbruckHintergrund der Kooperation ist der riesige Aufwand, den die Bürgerstiftung in ihren alljährlichen Benefiz-Lauf gesteckt hat. Organisation, Verpflegung, Auf- und Abbau, Streckenposten und vieles mehr wurde in den vergangenen fünf Läufen ehrenamtlich erledigt. Gelohnt hatte es sich immer: Die Bürgerstiftung erzielte in den vergangenen Jahren einen Reinerlös von rund 11 000 Euro. „Doch bei allem muss man beachten, wir sind eine Stiftung und kein Sportveranstalter“, meint Vorstandsvorsitzende Dorothee von Bary.

Umso mehr freut sie sich, dass Ramona Schmette aus dem Hardy’s Eventmanagement nach dem jüngsten Benefiz-Lauf im Oktober auf die Bürgerstiftung zugekommen ist. Die Basis wie Organisation, Zeitmessung und Personal wird vom Hardy’s übernommen. „Bei dem Stadtlauf hat uns immer eine soziale Komponente gefehlt, die jetzt abgedeckt ist“, sagt Schmette. Zwar wurden Spenden für die Kinder-Krebs-Forschung gesammelt, aber nun wird mit der Bürgerstiftung ein gemeinnütziger Zweck vor Ort unterstützt. Die Kinder-Krebs-Forschung wird aber weiterhin mit einem Stand beim Benefizlauf vertreten sein und mit kostenlosen Startplätzen für die Krebshilfe laufen.

Was mit den Erlösen?

Von der Startgebühr – neun Euro für Kinder und 19 Euro für Erwachsene – fließen fünf beziehungsweise zehn Euro an die Bürgerstiftung. Wer den Benefizlauf nicht sportlich aktiv unterstützt, kann dies durch ein Sponsorenpaket oder am Veranstaltungstag vor Ort tun. Denn auch die Erlöse des Verpflegungsstands der Bürgerstiftung im Start-/Zielbereich sind Spenden. „40 Prozent der Einnahmen aus dem Sponsoring vor Ort fließen ebenfalls in die Bürgerstiftung“, erklärt Schmette.

Als Route einigte man sich auf die des Hardy’s Stadtlauf. Für Kinder und Jugendliche gibt es eine gesonderte Strecke, mit je 800 und 2000 Metern. Der Rest kann zwischen fünf oder zehn Kilometern wählen – und wer ganz mutig ist läuft den Halbmarathon.

In der Zusammenlegung sehen alle Beteiligten nur Vorteile. „Das ist eine Win-Win-Situation für alle“, meint Kathrin Rizzi, von der Öffentlichkeitsarbeit der Bürgerstiftung. „Die Hardy’s Stammläufer werden eventuell auf die Bürgerstiftung aufmerksam und die Teilnehmer haben insgesamt mehr Möglichkeiten vor Ort.“ Außerdem rechne man mit einer Teilnehmerzahl von rund 700 Läufern, erklärt Schmette. Für das Fitnessstudio ist die Veranstaltung ein Nullsummenspiel. „Wir machen damit weder Verluste noch ein Gewinngeschäft.“ Dies sei aber auch nicht Ziel des Ganzen. Vielmehr gehe es um den sozialen Treffpunkt außerhalb des Fitnessstudios.

Bei der Premiere am Sonntag, 5. Juli, ist vor Ort mit einer großen Showbühne, vielen Ständen, Attraktionen und Tanzeinlagen so einiges geboten. Interessierte Einzelläufer, Teams und auch Walker können sich bereits jetzt auf der Homepage www.hardys-freizeit.de informieren und für den Benefizlauf anmelden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Coronavirus FFB: Erneuter Todesfall im Altenheim - Kreisklinik mit außergewöhnlicher Bitte
Das Coronavirus hat entscheidende Konsequenzen für die Menschen im Landkreis Fürstenfeldbruck. In unserem News-Ticker, Teil 2, finden Sie aktuelle Nachrichten.
Coronavirus FFB: Erneuter Todesfall im Altenheim - Kreisklinik mit außergewöhnlicher Bitte
Riesiger Ansturm auf die Wertstoffhöfe
Gestern öffneten die Wertstoffhöfe im Landkreis wieder. Der Andrang war riesig. Schon vor der Öffnung bildeten sich lange Autoschlangen. Auch beim Entrümpeln hieß es …
Riesiger Ansturm auf die Wertstoffhöfe
Ein selbst gebackener Fladen fürs Osterfrühstück
Profis geben Tipps, wie man sich das Oster-Feeling selbst ins Haus holt. Diesmal erklärt Bäckermeister Werner Nau wie der perfekte Osterfladen gelingt.
Ein selbst gebackener Fladen fürs Osterfrühstück
Radikale Rodung am Bahndamm
Die Arbeiten am alten Bahndamm zwischen Olching und Gröbenzell schreiten voran. Hier entsteht eine Ausgleichsfläche für den barrierefreien Ausbau des Bahnhofs Buchenau. …
Radikale Rodung am Bahndamm

Kommentare