Neben den Filmen sind die Oldtimer die Hingucker im neuen Autokino auf dem Brucker Volksfestplatz.

Fürstenfeldbruck

Autokino lockte schon 5000 Besucher auf den Volksfestplatz

  • Thomas Benedikt
    vonThomas Benedikt
    schließen

Seit gut zwei Wochen laufen nun schon Klassiker der Filmgeschichte und neue Streifen auf der riesigen Leinwand am Brucker Volksfestplatz. Zeit also, um ein erstes Zwischenfazit zu ziehen.

Fürstenfeldbruck –  Und das fällt rundum positiv aus. Bisher haben rund 5000 Besucher in 2000 Autos die Vorführungen durch die Frontscheibe ihres Fahrzeugs erlebt.

Das Erlebnis beschränkt sich dabei nicht nur auf die Filme. Auch das Ambiente trägt dazu bei. So ließen es sich einige Oldtimer-Fans nicht nehmen, mit Karossen vorzufahren, die selbst noch aus der goldenen Ära der Autokinos in den USA stammen. Das Autokino bietet aber nicht nur manch beeindruckenden Wagen, sondern vor allem die Möglichkeit, wieder einmal auszugehen.

Die Rückmeldungen, die die Betreiber bisher erhalten haben, seien bisher durchweg positiv, wie sie in einer Pressemitteilung erklären. Die Besucher seien zufrieden mit der Filmauswahl, loben die professionelle Durchführung und bedanken sich für die schöne abendliche Abwechslung, die das Autokinogerade in Corona-Zeiten bietet. Schließlich sei man nirgends besser vor dem Virus geschützt als im eigenen, fahrbaren Untersatz.

Filmklassiker

Auch für die kommenden zwei Wochen haben die Betreiber ein abwechslungsreiches Filmprogramm geplant, darunter Filmklassiker wie Zurück in die Zukunft oder Dirty Dancing. Mit A Star is Born, Rocketman und La La Land sind auch noch weitere Musikfilme am Start. Ein Abenteuer bietet der Film Reiss aus. Hier geht es um zwei Menschen, Lena Wendt und Ulrich Stirnat, die zwei Jahre lang durch Westafrika reisen und den Zuschauer auf ihre Reise mitnehmen. Stirnat wird am 22. Juni persönlich anwesend sein.

Aber nicht nur alte Filme laufen im Autokino in Zeiten von Corona. Am 28. Juni feiert erstmals ein Streifen seine Premiere auf dem Volksfestplatz. Dort wird der Film Undine als Preview vor dem offiziellen Bundesstart gezeigt.  ben

Das Programm

ist unter www.autokino-ffb.de abrufbar. Gespielt wird täglich – auch bei Regen – gegen 21.30 Uhr. Einlass ist ab 20.30 Uhr. Kosten: Pro Auto 19 Euro (zwei Personen á 9,50 Euro), Rückbänkler aus der eigenen Familie sind bis 16 Jahren frei, sonst
vier Euro. Tickets, Snacks und Gutscheine gibt es ebenfalls über die Website.

Auch interessant: Das war der Bericht von der Vorpremiere.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brucker Gemeindereferentin erklärt in Videos den christlichen Glauben
Filme statt persönlichem Kontakt. In der Corona-Krise nutzt der Brucker Pfarrverband ganz neue Wege, seine Glaubensinhalte zu vermitteln: Videos auf Youtube.
Brucker Gemeindereferentin erklärt in Videos den christlichen Glauben
CSU will trotz Krise weiter investieren
Tempo bei der Digitalisierung und greifbare Resultate bei der Verkehrsentwicklungsplanung – das sind die beiden Hauptforderungen, mit denen die Brucker CSU aus ihrer …
CSU will trotz Krise weiter investieren
Mobilfunkmast abgelehnt
Ein Telekommunikationsunternehmen hatte geplant, einen 30 Meter hohen Mobilfunkmasten in Esting zu errichten. Das hat der Ferienausschuss nun einstimmig abgelehnt und …
Mobilfunkmast abgelehnt

Kommentare