Kuh Lisa hält sich schon mal für einen Bullen. Max Baumgarten betreut die über 20 Jahre alte Kuh.
+
Kuh Lisa hält sich schon mal für einen Bullen. Max Baumgarten betreut die über 20 Jahre alte Kuh.

Greise der Tierwelt

Vom Pferd bis zur Katze: Hier leben keine gewöhnlichen Tiere - sie alle haben eine Sache gemeinsam

  • Tobias Gehre
    vonTobias Gehre
    schließen

Sie sind alt. Richtig alt. Biblisch alt. Wir haben die ältesten Tiere im Landkreis Fürstefeldbruck gefunden und mit ihnen gesprochen - die Besitzer verraten ihr Geheimnis.

  • Die Gesellschaft altert. Der demografische Wandel macht auch vor den Haustieren nicht halt. 
  • Hunde, Katzen, Vögel, Pferde und auch Nutztiere erreichen manchmal ein biblisches Alter. 
  • Und sie sind fester Bestandteil im Leben von Herrchen oder Frauchen. Ein Besuch bei den betagtesten Viechern des Landkreises.

Landkreis – Hannes erlebt gerade seinen zweiten Frühling. Der Andenkondor-Mann hat seinen Alterswohnsitz im Olchinger Vogelpark. Momentan weilt der greise Geier-Vogel aber an der Ostsee. Dort soll er im Herbst seines Lebens noch einmal für Nachwuchs sorgen. Das ist beachtlich. Denn Hannes ist sage und schreibe 80 Jahre alt.

Alte Tiere: Auf dem Gnadenhof Gut Streiflach finden alte Tiere ein letztes Zuhause

Gerade auf Liebesurlaub am Timmendorfer Strand. Der 80 Jahre alte Kondor Hannes aus dem Olchinger Vogelpark soll nochmal für Nachwuchs sorgen.

Warum der Riesen-Vogel noch so ein fideler Casanova ist, dafür hat Sascha Kuchenbaur vom Vogelpark auch keine rechte Erklärung. Viagra habe man ihm jedenfalls nicht ins Futter gemischt. „Aber er balzt wie ein Junger. Seine Triebe darf Kondor Hannes deshalb jetzt in einem Vogelpark am Timmendorfer Strand ausleben. Dort kann er sich mit einer halb so alten Kondor-Dame vergnügen. Ist das Vorhaben von Erfolg gekrönt und die beiden werden ein Paar, dürfen sie das auch bleiben. „Dann kommen beide nach Olching“, sagt Kuchenbaur.

Auf Reisen werden Lisa und Lotte nicht mehr geschickt. Und Interesse an der Fortpflanzung haben die über 20 Jahre alten Kühe auch keines mehr. Dass sie so alt werden konnten, ist erstaunlich. „Normalerweise werden Kühe auf Leistung gezüchtet und nicht älter als sieben Jahre“, sagt Max Baumgarten. Der 29-Jährige ist Tierpfleger im Gnadenhof Gut Streiflach bei Germering, wo Lisa und Lotte einfach nur Rindviecher sein dürfen. Lisa war der Frau des Landwirts, dem sie gehörte, zu sehr ans Herz gewachsen, um sie zur Schlachtbank zu führen. Und Lotte wurde aus einem brennenden Stall gerettet.

+++

FFB-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Fürstenfeldbruck-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Fürstenfeldbruck - inklusive aller Entwicklungen rund um die Kommunalwahlen auf Gemeinde- und Kreisebene. Melden Sie sich hier an.

+++

Tiere in Bayern: Auch Isländer-Stute Dad ist mit 33 Jahren ein Methusalem

Beim Altern der Kühe gibt es durchaus Parallelen zu den Zweibeinern. „Sie sind ruhiger, entspannter, fauler und schlafen mehr“, sagt Tierpfleger Baumgarten. Und wie betagte Menschen entwickeln sie von Zeit zu Zeit sonderbare Marotten. „Lisa hält sich manchmal für einen Bullen und bespringt andere Kühe“, erklärt Max Baumgarten mit einem Schulterzucken.

Stute Dad ist 33 Jahre alt und dank Nina Stross noch ziemlich fit. Sie tollt noch immer gern auf der Weide herum.

Eine besondere Macke hat auch die Isländer-Stute Dad von Nina Stross aus Puchheim. „Sie ist alt, weiß es aber nicht“, sagt die Buchhändlerin über ihr 33 Jahre altes Pferd. Und so tollt die Isländerin noch immer wie eine junge Stute über die Weide – wenn auch nicht mehr mit der Ausdauer früherer Jahre. Auf ihrem Hof in Malching ist Dad das Urgestein schlechthin. „Sie war das erste Einstellpferd“, sagt Stross.

Im Landkreis Fürstenfeldbruck: Kater Murmel ist stolze 21 Jahre alt

Die Fitness im Alter – bei Stute Dad kommt sie nicht von ungefähr. Regelmäßig nimmt sie ein Osteopath unter seine Fittiche, dazu kommen Abwechslung, Bewegung sowie gute Ernährung – und dann ist da noch die innige Beziehung zu Wallach Fani, ihrem besten Freund.

Kater Murmel hat es bei Ute Viehhauser gerne gemütlich. Mit 21 Jahren verteidigt er aber weiter sein Revier.

Eine enge Freundschaft verbindet auch Kater Murmel mit seinem Frauchen Ute Viehhauser – und das seit 21 Jahren. Dass es so kam, ist der Dickköpfigkeit des Katers zu verdanken. Denn der gehörte eigentlich Ute Viehhausers Tochter. Die lebte während Murmels erster Lebensmonate vorübergehend bei der Mama. Den dann folgenden Umzug ein paar Straßen weiter wollte der Kater aber nicht mitmachen.

Uralter Vogel: Gelbkopf-Amazonen-Papagei Lora krakelt schon seit 50 Jahren

Immer wieder lief Murmel von der neuen Adresse davon und tauchte wieder in der alten Heimat auf. „Wir haben das dann akzeptiert“, sagt Ute Viehhauser. Heute geht es für den Kater nicht mehr so turbulent zu. Am liebsten liegt der Kater auf seinem Kissen neben der Heizung – oder auf Frauchens Schoß und lässt sich kräftig durchkraulen. Aber sein Revier, das sich nur noch auf den Garten des Reihenhauses beschränkt, verteidigt der greise Kater noch immer. „Erst neulich hat er eine andere Katze auf den Baum gejagt“, erzählt sein Frauchen stolz.

Papagei Lora ist ein Frauenfeind. Herrchen Herbert Werner dagegen mag der über 50 Jahre alte Vogel sehr gerne.

Das Jagen beschränkt sich bei Papagei Lora auf seine Besitzerin. Der über 50 Jahre alte Gelbkopf-Amazonen-Mann wurde zuerst für ein Weibchen gehalten, hat sich dann aber als waschechter Chauvinist entpuppt. „Er ist richtig frauenfeindlich“, sagen seine Besitzer Karina und Herbert Werner aus Mittelstetten. Das bekommt vor allem die 75-Jährige zu spüren. Während Mann Herbert eine zärtliche Zehen-Massage mit dem Schnabel bekommt, muss Karina Werner ihre Füße oft schnell in Sicherheit bringen. Und die Eheleute dürfen sich auch nicht zu sehr miteinander beschäftigen. „Da wird er schnell eifersüchtig.“

50 Schafe sind ihrem Schäfer in Eichenau ausgebüxt.  Die Tiere schlüpften durch ein Loch im Zaun in einen Garten.

Bayern: Lora und das Ehepaar Werner haben fast ihr ganzes Leben lang miteinander verbracht

Lora begleitet die Werners inzwischen mehr als ihr halbes Leben. „Dass wir ihn so lange haben, damit haben wir nicht gerechnet.“ Bereut haben sie es nie. Karina Werner hat sich längst mit ihrer Rolle abgefunden. Und es gibt ja auch Momente, in denen Lora seine Ablehnung gegen Zweibeiner-Frauen vergisst – nämlich wenn es Futter gibt. Auch bei der Krallenpflege gibt es einiges zu beachten, hier gibt es Tipps nicht nur für Lora.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentare