Löwenkopf-Kaninchen August überlebte die Attacke des Hundes nicht.

Untröstliches Mädchen

Hund reißt Emelys (5) Kaninchen - Reaktion des Mädchens ist herzergreifend

  • schließen

Im bayerischen Fürstenfeldbruck reißt ein Hund ein Kaninchen. Die todtraurige Besitzerin (5) ist untröstlich - und startet einen Aufruf.

  • In Fürstenfeldbruck hat ein Hund ein Kaninchen gerissen
  • Die Besitzerin, fünf Jahre alt, ist untröstlich
  • Jetzt fahndet sie nach dem Hund, der ihr geliebtes Kaninchen gerissen hat.

Fürstenfeldbruck – Emely und ihre Mama Sabrina R. waren gerade im Wohnzimmer beim Flötespielen. Plötzlich hörte die 39-Jährige draußen etwas scheppern. Als die beiden aus dem Fenster blickten, entdeckten sie einen großen Hund in ihrem Garten. Sie liefen nach draußen – und Sabrina R. ahnte bereits Böses.
„Ich hab gesehen, wie der Hund einen unserer Hasen aus einem Versteck rausgezogen hat.“ Ihre Tochter stürmte auf den Hund zu und verjagte ihn aus dem Garten. Der Vierbeiner rannte in Richtung Dorfweiher davon. Als die beiden sich um das verletzte Kaninchen kümmerten, war es aber schon zu spät für August. Die vier anderen Tiere der Familie hat das Raubtier nicht erwischt.

In Bayern: Kaninchen von Hund gerissen - Familie hat Vermutung

Es ist bereits das zweite Mal, dass bei der Familie ein fremder Hund ein Kaninchen tot gebissen hat. Dabei ist das Grundstück komplett eingezäunt. Denn August, das Löwenkopf-Kaninchen, und die vier Zwergkaninchen durften immer frei durch den Garten hoppeln.

Der Hund muss an jenem Tag über den Zaun gekommen sein und nach der Attacke so auch wieder den Garten verlassen haben. Die Familie vermutet, dass der Hund über den Mauervorsprung des Nachbarn gesprungen sein könnte.

Kaninchen gerissen: Untröstliche Emely (5) malt Phantombild vom Hund

„Er war recht groß, Typ Border Collie, mit langen Haaren, schwarz und weiß“, beschreibt Sabrina R. den Hund. Sie ist auch kurz nach dem Angriff mit dem Fahrrad in die Richtung gefahren, in die der Hund verschwunden ist. „Ich hab mir gedacht, vielleicht seh ich jemanden, der einen Hund sucht oder den Besitzer“, sagt sie. Ihre Tochter erinnert sich noch, dass er ein rotes Halsband trug. Emely hat sogar ein Phantombild von dem Tier, das ihren August gerissen hat, gezeichnet. 

Mit einem Phantombild, das Emely von dem Hund gezeichnet hat, sucht das Mädchen nach dem Tier.

Ihre vier übrigen Kaninchen lässt sie seit der Attacke gar nicht mehr gerne alleine. „Sie hat immer noch Panik, dass sie vom Kindergarten heim kommt und es ist wieder eins geschnappt worden. Als erstes zählt sie jetzt immer, ob noch alle da sind“, berichtet die Mama.

Sie bat nach dem Angriff Freunde und Bekannte, die Augen offen zu halten, und fragte herum, ob jemand einen solchen Hund kennt. Bislang ohne Erfolg. Ihr Mann, der auch Gemeinderat ist, informierte seine Ratskollegen ebenfalls von dem Angriff. „Was wäre denn gewesen, wenn da ein Baby im Maxi Cosi gewesen wäre? Man muss doch als Besitzer auf seinen Hund acht geben, und nicht jeder Hund folgt gleich gut.“

Emely ist untröstlich - Familie meldet sich beim Ordnungsamt

Die Familie hat bereits Meldung beim Ordnungsamt der zuständigen Verwaltungsgemeinschaft im Westkreis gemacht.  Für Emely ist das natürlich kein Trost, denn ihr August wird dadurch nicht mehr lebendig. Aber sollte der Besitzer des Hundes ermittelt werden, muss sie sich vielleicht keine Sorgen mehr um ihre übrig gebliebenen Kaninchen machen.

In Eching kam es zu einem echten Schreck-Sekunde: Zwei Personen stürzten dort am Montagabend in den Gleisbereich – kurz bevor ein Zug einfuhr.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Navi leitet Autofahrer über Straße, die es nicht gibt - der Grund dafür liegt in der Vergangenheit
Ortsunkundige Autofahrer könnten derzeit in Olching in eine fiese Falle tappen: Ein Navigationssystem leitet sie über eine Straße, die es gar nicht gibt.
Navi leitet Autofahrer über Straße, die es nicht gibt - der Grund dafür liegt in der Vergangenheit
Bei der Feuerwehr Wenigmünchen wird es wärmer
Die Feuerwehr Wenigmünchen kann sich Hoffnungen machen, dass ihr Gebäude im nächsten Winter besser beheizt sein wird als gegenwärtig. 
Bei der Feuerwehr Wenigmünchen wird es wärmer
Feuermelder schlägt in Getränkemarkt Alarm - Kunden gehen seelenruhig weiter einkaufen
Ein Feuermelder schlug in einem Getränkemarkt in Geiselbullach Alarm. Manche Kunden ließen sich davon jedoch nicht aus der Ruhe bringen - und gingen weiter einkaufen.
Feuermelder schlägt in Getränkemarkt Alarm - Kunden gehen seelenruhig weiter einkaufen
Neue Ladesäulen für Elektro-Autos
Mit neuen Ladestationen haben die Stadtwerke Fürstenfeldbruck ihr Angebot für Halter von Elektrofahrzeugen deutlich ausgebaut.
Neue Ladesäulen für Elektro-Autos

Kommentare