+
Aus Weiß wird Siena-natur: Maler streichen die Fassade des Lichtspielhaus in der Originalfarbe. Bis zur Kulturnacht soll das Gerüst abgebaut und alles fertig sein.

Buntes Programm

Kulturnacht: Lichtspielhaus wird in Originalfarbe gestrichen

  • schließen

Wenn am Samstag die Brucker auf ihrer Kulturnacht unterwegs sind, ist erstmals auch das Lichtspielhaus mit von der Partie. Die Fassade des denkmalgeschützten Traditionskinos an der Maisacher Straße wird noch gestrichen – und alle hoffen, dass die Arbeiten rechtzeitig abgeschlossen sind.

Fürstenfeldbruck – Die Gerüste werden langsam abgebaut am denkmalgeschützen Traditionskino an der Maisacher Straße. Die Arbeiten an der Außenfassade und am Vordach liegen in den Endzügen. Wenn bei der Kulturnacht am morgigen Samstag, 29. Juni, im Kinosaal Kurzfilme der Studenten der Münchner Hochschule für Fernsehen und Film über die Leinwand flimmern, soll das alte Haus in neuem Glanz erstrahlen.

Die Sanierung war lange fällig, aber nicht so einfach. Denn das Landesamt für Denkmalpflege entscheidet mit, was wie gestrichen wird. Dafür hat Restaurator Markus Pfister extra die Originalfarbe freigelegt: „Siena natur“. In diesem Braunton wird das Lichtspielhaus nun wieder gestrichen.

Die Betreiber hoffen, dass die Renovierung des Lichtspielhauses bis zur Kulturnacht fertig ist

Eigentlich hätten die Arbeiten schon vor einem Jahr erledigt werden sollen. „Doch die Stadt hat so kurzfristig keinen Maler gefunden“, erklärt Richard Bartels, Vorsitzender der IG Lichtspielhaus. Daher schob man alles in den Sommer. Nun sind Kirchenmaler – Experten für denkmalgeschützte Gemäuer – am Werk. Neben der Außenfassade werden auch die Schriften neu gemacht. Das Vordach ist repariert und hat einen Blechbogen bekommen. Auch die Dachrinnen sind neu, die Fenster werden in einem Mahagoni-Ton gestrichen.

„Es ist ein schöner, warmer Ton – perfekt restauriert“, freut sich Bartels. Damit sei das Lichtspielhaus ein echtes Kleinod. Die IG hofft, dass nichts mehr schief läuft. „Es wäre schön, wenn zur Kulturnacht alles fertig wird“, sagt Bartels. Denn eingerüstet sehe das Haus nicht so schön aus. Zumal es mit Scheinwerfern angestrahlt werden soll.

Für die 19. Brucker Kulturnacht hat die Arbeitsgemeinschaft wieder ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt (siehe Kasten). Es reicht von Lesungen über Konzerte, Ausstellungen bis hin zu Stadtführungen. Ebenfalls zum ersten Mal bespielt wird der Innenhof des Rathauses mit Theater und Tanz.

Shuttlebusse verbinden die einzelnen Spielstätten in der Kulturnacht

Drei Shuttlebus-Linien bringen die Besucher von Ort zu Ort. Sie starten ab 18.30 Uhr am Kloster und erschließen auch den Jexhof und die Furthmühle. Auf der Tour durch die Stadt unterhalten Jutta Winckhler, Katharina Mundorff und Georg Kink mit Gesang und Gitarre. Auf der Fahrt zum Jexhof können die Zuhörer dem Duo „Humus“ mit Quirin Schaerl (Gitarre) und Paul Sternagl (Cajon) lauschen. Und das Eine-Welt-Zentrum bietet von 19 bis 23 Uhr ein kostenloses Radl-Taxi vom und zum Bürgerpavillon an.

Die Kulturnacht läuft am Samstag, 29. Juni, von 19 bis 1 Uhr. Die Karten für alle Spielstätten und den Shuttle kosten zehn, für Azubis, Studenten, Jugendliche und Besucher mit Schwerbehindertenausweis fünf Euro. Kinder bis 14 Jahre zahlen nichts. Der Vorverkauf läuft im Infopoint des Rathauses, in der Stadtbibliothek, im Museum, im Lichtspielhaus sowie samstags am Stand der Furthmühle am Bauernmarkt. Die Armbänder gibt es auch an den Spielstätten. Infos auf der Internetseite www.bruckerkulturnacht.de.

Das ist auf der Kulturnacht geboten

Am Bauernhofmuseum Jexhof

spielen die Musiker von „Dein Ernst“ ein Crossover aus Rock, Pop und Rap (20.30, 21.30, 22.30 und 23.30 Uhr). Die Ausstellung „Jugendzimmer“ und die Kinderkammer sind geöffnet.

Im Eine-Welt-Zentrum

im Bürgerpavillon gastiert das Marionetten-Theater „Die Schlampuzen“ (19.15, 20.15, 21.15 und 22.15 Uhr).

Im Energiemuseum Fürstenfeld

wird die historische Wasserkraft-Turbine vorgeführt (19.30, 20.30 und 21.30 Uhr).

In der Furthmühle

spielt ab 19 Uhr der Liedermacher „Hundling“. Orgelmusik erwartet die Besucher in der Klosterkirche Fürstenfeld (20, 21 und 22 Uhr).

Die Kulturwerkstatt Haus 10

bietet die Ausstellung „apres“, Lesungen mit Gitarre (19.30 und 20.45 Uhr), japanischen Butoh-Tanz (21.45 Uhr) und eine Sprachperformance (23 und 24 Uhr).

Im Landratsamt gibt es Film- und Unterhaltungsmusik von „Funtasten“ (19, 20, 21 und 22 Uhr). Das Lichtspielhaus zeigt Kurzfilme, den Oscar-prämierten Kurzfilm „Quiero ser“ von Florian Gallenberger und dann den Spielfilm „O Beautiful Night“. Im Museum spielt „Doctor Döblingers geschmackvolles Kasperltheater“ (19.30, 20.30, 21.30 und 22.30 Uhr), die Ausstellungen sind ebenfalls geöffnet. Um 23 Uhr folgt der Ausklang mit Musikern der Kulturnacht. Die Gruppe „In Impro Veritas“ tritt in der Neuen Bühne Bruck auf. Und im Salzturm im Stadtbauhof musiziert das Quartett „Buffzack“ (19.15, 20.35, 22.15 und 23.35 Uhr). In der Stadtbibliothek läuft ein Kinderprogramm mit Bastelaktionen (19 bis 22 Uhr). Kabarett-Newcomerin ChrisTina Baumer tritt auf (19, 20.30, 22 und 23.30 Uhr) und das „Trio Nautico“ spielt (19.45, 21.15, 22.45 und 0.15 Uhr). 

Auf dem Niederbronnerplatz bieten ab 19 Uhr Jugendorganisationen Live Acts, Grafitti-Workshops, Urban Gardening und mehr an. Ab 23 Uhr legt ein DJ auf. Im Kloster Fürstenfeld unterhalten ab 19 Uhr das „Jaques Fauleu Ensemble“ sowie Judith Corgass und Kirstie Handel die Besucher. Und in der Alten Schmiede können Skulpturen und Bilder aus den Kursen der Werkstätten bewundert werden. Ein Poetry-Slam steigt im Stadtpark (20.30, 21.30 und 22.30 Uhr). Auf dem Leonhardplatz startet die Führung „Ein Brucker Gschichterl“ (19, 20 und 21 Uhr). Das Brucker Brettl spielt im Rathaus-Innenhof „Alltagssituationen (19, 19.30 und 20 Uhr). Von der Heimatgilde treten Young Revolution (21 Uhr) und „No Limits“ (22 Uhr) auf.

Das war vergangenes Jahr los auf der Brucker Kulturnacht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weil sie nicht vorbeikommt: Frau fährt Helferin mit ihrem Auto an - und dann weiter
Eine 53-Jährige half gerade Kindern über einen Kreisverkehr - und war damit einer Autofahrerin im Weg. Diese schimpfte - und rammte die Helferin dann mit ihrem Auto. 
Weil sie nicht vorbeikommt: Frau fährt Helferin mit ihrem Auto an - und dann weiter
Junge Frau nach Unfall auf der B2 verletzt
Bei einem Unfall am Montag Nachmittag auf der B2 zwischen Bruck und Mammendorf ist eine junge Frau verletzt worden. Ihr Auto hat nur noch Schrottwert.
Junge Frau nach Unfall auf der B2 verletzt
Einbruch in Garage - Hochwertige Fahrräder gestohlen
Offenbar sehr professionell vorgehende Diebe haben in Germering hochwertige Fahrräder gestohlen.  Die Polizei sucht Zeugen.
Einbruch in Garage - Hochwertige Fahrräder gestohlen
Aus für die Asylunterkunft auf dem Klosterareal
Der Bau einer Asylunterkunft auf dem Klosterareal in Adelshofen ist offenbar endgültig vom Tisch.
Aus für die Asylunterkunft auf dem Klosterareal

Kommentare