Ein Busfahrer ist total betrunken seinem Dienst nachgegangen (Symbolbild).
+
Ein Busfahrer ist total betrunken seinem Dienst nachgegangen (Symbolbild).

Bei Fürstenfeldbruck

Busfahrer fällt durch Fahrweise auf - Polizei kassiert bei Kontrolle Führerschein ein

  • Thomas Steinhardt
    vonThomas Steinhardt
    schließen

Der Fahrer eines Linienbusses ist total betrunken seinem Dienst nachgegangen. Die Polizei stellte den Mann.

Fürstenfeldbruck - Der Busfahrer fiel am Sonntag um 16.15 Uhr auf der B2* zwischen Bruck und Germering einem anderen Verkehrsteilnehmer auf, weil dieser in Schlangenlinien fuhr. Die Polizei traf den Fahrer des Linienbusses dann am S-Bahnhof Fürstenfeldbruck an.

Bei der anschließenden Kontrolle wurde bei dem 47-jährigen Gröbenzeller ein Alkoholwert von 2,20 Promille festgestellt. Bei ihm wurde eine Blutentnahme, sowie die Sicherstellung seines Führerscheines angeordnet.

Der Bus war während der Fahrt lediglich mit einem Fahrgast besetzt. Auf Nachfrage gab dieser an, das auch ihm während der Fahrt leichte Unsicherheiten beim Busfahrer aufgefallen waren, berichtet die Polizei.

Auch interessant: Der Blaulichtticker für die Region FFB*.

Noch mehr lokale Geschichten gibt es in unserem wöchentlichen Regionen-Newsletter für FFB oder in unserer App.

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jetzt steht es fest: Auch die FFB-Schau ist gestrichen
Ganz offensichtlich haben die Beteiligten noch hart an Möglichkeiten gearbeitet, nun steht es aber fest: Die Regionalmesse FFB-Schau 2020 in Olching ist gecancelt. 
Jetzt steht es fest: Auch die FFB-Schau ist gestrichen
Eine Vollblut-Wirtin geht in den Ruhestand
Im „Wirtshaus am Hölzl“ endet eine Ära: Christa Haid, die Wirtin und gute Seele des Vereinsheims des FC Emmering, geht Ende des Jahres in den Ruhestand. 15 Jahre lang …
Eine Vollblut-Wirtin geht in den Ruhestand
Corona-Effekt: In Sozialkaufhäusern stapeln sich die Spenden
Ein Zufluss an Spenden, der wochenlang nicht abreißt. Lager die aus allen Nähten platzen – so sieht es aktuell in den Sozialkaufhäusern und Secondhand-Läden im Landkreis …
Corona-Effekt: In Sozialkaufhäusern stapeln sich die Spenden
Rosella aus Fürstenfeldbruck
Über die Geburt ihres ersten Kindes freuen sich Awinda El Muhammad und Yilmaz Ali. Ihre Tochter Rosella kam jetzt im Brucker Klinikum zur Welt. Das kleine Mädchen wog …
Rosella aus Fürstenfeldbruck

Kommentare