+

In Fürstenfeldbruck

Sanierung beginnt: Amperbrücke in Fürstenfeldbruck ab 18. März gesperrt - das kommt auf Autofahrer zu

  • schließen

Das Staatliche Bauamt Freising will die Brücke der B2 über die Amper in Fürstenfeldbruck instand setzen. Dazu muss das Bauwerk für den Verkehr gesperrt werden.

Der Umleitungsplan

Fürstenfeldbruck - Aufgrund der fortgeschrittenen, teils massiven Schäden an der Brückenunterseite muss das Staatliche Bauamt Freising den am stärksten betroffenen Längsträger der Brücke ertüchtigen. Dabei werden der schadhafte Beton abgetragen, zusätzliche Bewehrungseisen eingelegt und diese Flächen mittels Spritzbeton reprofiliert, wie das Staatliche Bauamt mitteilt. 

Mit dieser Baumaßnahme wird die Verkehrssicherheit der Brücke bis zur vorgesehenen kompletten Brückenerneuerung aufrechterhalten. Während der gesamten Bauzeit ist eine Vollsperrung der Brücke erforderlich. Die Sperrung soll voraussichtlich ab dem 18. März gelten. Ein Gehweg bleibt frei. Fußgänger und Radfahrer (müssen halt eventuell schieben) können die Brücke also weiterhin passieren.

Umleitung über die Schöngeisinger Straße

Die Umleitung des gesamten Verkehrs erfolgt über die Oskar–von-Miller–Straße, die Fürstenfelder Straße und die Schöngeisinger Straße. Die Umleitung wird ausgeschildert. „Das Staatliche Bauamt Freising bittet alle betroffenen Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die auftretenden Behinderungen sowie die Anlieger um Nachsicht für die mit den gesamten Arbeiten verbundenen Beeinträchtigungen.“ Die Arbeiten sollen bis Ende April dauern.

Das Bauamt hatte die Brücke eigentlich schon im vergangenen Jahr sanieren wollen. Doch eine Baustelle in der Schöngeisinger Straße stand dem entgegen. Langfristig soll die Brücke komplett erneuert werden. Eine Sanierung der Brücke gilt als wirtschaftlich nicht sinnvoll, da die Substanz des Bauwerks als marode gilt. 

Lesen Sie außerdem:

Hintergründe und Historisches zur Amperbrücke, die heuer 110 Jahre alt wird, in dem Beitrag Die B2: Die zentrale Verkehrsachse im Landkreis Fürstenfeldbruck und den Regio-Krimi „Tod unter der Amperbrücke“. Er spielt mit dem Zustand der Brücke.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Land unter an der Amper: Erinnerung an das Pfingsthochwasser vor 20 Jahren 
Tagelanger Regen, Schneeschmelze in den Bergen und vollgesogene Böden: Vor 20 Jahren brach das Pfingsthochwasser über den Landkreis herein. Zum Jahrestag kommen bei …
Land unter an der Amper: Erinnerung an das Pfingsthochwasser vor 20 Jahren 
Blaulicht-Ticker:  Betrunkener Autofahrer landet in Böschung neben der B2
Rund um die Uhr sind Polizei und Feuerwehr im Landkreis Fürstenfeldbruck einsatzbereit. Wohin sie unterwegs sind und warum, erfahren Sie im Blaulicht-Ticker.
Blaulicht-Ticker:  Betrunkener Autofahrer landet in Böschung neben der B2
Bauwagen-Jugend darf künftig im Container austreten - bis dahin gibt es eine Zwischenlösung
Für die dringenden Bedürfnisse der Bauwagen-Jugend hat sich eine Lösung gefunden, die keinerlei Kosten verursacht.
Bauwagen-Jugend darf künftig im Container austreten - bis dahin gibt es eine Zwischenlösung
Soll das geplante Briefzentrum der Post in Germering gebaut werden? Stimmen Sie ab!
Kurz vor der Entscheidung des Stadtrates über die Ansiedlung des Briefzentrums der Post hat das Logistikunternehmen ihr Projekt noch einmal vorgestellt. Was denken Sie …
Soll das geplante Briefzentrum der Post in Germering gebaut werden? Stimmen Sie ab!

Kommentare