Ein 44-Jähriger aus Fürstenfeldbruck hat in Aschheim (Landkreis München) sein eigenes Auto in Brand gesetzt. Er war betrunken.

Bei einem Burn-Out

Betrunkener setzt sein eigenes Auto in Brand

  • schließen

 Ein 44-Jähriger aus Fürstenfeldbruck hat in Aschheim (Landkreis München) sein eigenes Auto in Brand gesetzt. Er war betrunken.

Aschheim/Fürstenfeldbruck– Der Mann fuhr in der Nacht auf Freitag in der Münchner Straße in Aschheim sogenannte Burn-Outs: Dabei bleibt das Auto stehen, trotzdem wird Vollgas gegeben, so dass die Hinterreifen durchdrehen. Die Reibung zwischen Reifen und Fahrbahn erwärmt den Gummi, der dadurch anfängt zu rauchen. Der Brucker jedenfalls trieb es soweit, dass die Reifen Feuer fingen, das dann auch auf das Auto übergriff.

Weder der Fahrer noch umstehende Zuschauer schafften es, die Flammen zu löschen. Bis die Feuerwehr vor Ort war, war das Auto komplett ausgebrannt. Sachschaden: mehrere tausend Euro.

Verletzt wurde niemand. Beim 44-Jährigen wurde Alkoholgeruch festgestellt, er musste zur Blutabnahme. Sein Führerschein wurde eingezogen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwölf statt 40 Asylbewerber: Aschiebung scheitert trotz Polizei-Großaufgebot
Zwölf Asylbewerber in einer Sammel-Aktion abgeschoben: Das meldet das Innenministerium. Tatsächlich sollten aber sehr viel mehr Flüchtlinge in dem betreffenden Flugzeug …
Zwölf statt 40 Asylbewerber: Aschiebung scheitert trotz Polizei-Großaufgebot
Tierfreunde suchen Besitzer einer Hündin
Eine Hündin wurde am Montagabend an der Ausfahrt der B 471 zum Hagebaumarkt gefunden. 
Tierfreunde suchen Besitzer einer Hündin
Polizeipraktikant erkennt Täter wieder - Festnahme nach brutaler Attacke auf Obdachlosen
Dem guten Gedächtnis eines Praktikanten verdankt die Polizei Germering einen Fahndungserfolg. Bei einer Verkehrskontrolle erkannte er zwei Männer, die er auf einem …
Polizeipraktikant erkennt Täter wieder - Festnahme nach brutaler Attacke auf Obdachlosen
3,4 Millionen Euro für Maisacher Mittelschule
Die Mittelschule Maisach steht vor großen Aufgaben. Das war die Hauptbotschaft, die Egenhofens Bürgermeister Josef Nefele (BGE) seinem Gemeinderat beim ersten Treffen im …
3,4 Millionen Euro für Maisacher Mittelschule

Kommentare