+
Hunde-Hecht: Dieser Hund springt vom Beckenrand ins Wasser.

Hundeschwimmen

Wow! Hunde planschen im Freibad

Wenn es aus dem Schwimmbecken bellt, dann ist das normalerweise ein Fall für den Bademeister. Am letzten Ferienmontag hat die AmperOase jedoch ihr Freibad für eine Premiere geöffnet: Das erste Hundeschwimmen in Fürstenfeldbruck.

Fürstenfeldbruck – Normalerweise steht es glasklar in Paragraf 3 der Benutzerordnung: Tiere sind in der AmperOase verboten. Am letzten Ferienmontag macht das Bad jedoch eine Ausnahme und lädt zum ersten Hundeschwimmen ein. Eine solche Veranstaltung gibt es zwar in vielen Freibädern in ganz Deutschland, gerade zum Ende des Sommers. Doch in der Region ist Fürstenfeldbruck quasi der Vorreiter. Die Gäste, die mit ihren Vierbeinern angereist sind, kennen jedenfalls nichts Vergleichbares.

Sie habe so etwas zuvor noch nie gesehen oder davon gehört, sagt Julia Schimtenings aus Alling zum Beispiel. Der Anblick von 20 bis 30 Hunden, die vom Beckenrand springen oder sich dort lässig aufstützen, ihre Bahnen ziehen oder sich gegenseitig um das Hundespielzeug im Wasser balgen, ist aber auch einmalig. „So eine Gaudi“, ist deswegen das begeisterte Fazit von Schimtenings. Sie ist mit der fünf Monate alten Springer Spaniel-Dame Cabanossi zu Besuch. Die ursprünglich zum Apportieren eingesetzten Hunde sind kein bisschen schüchtern, wenn es ums Schwimmen geht, erklärt Schimtenings: „Die lieben das Wasser.“ Dementsprechend hat die siebenjährige Tochter Marlene ihren Spaß mit der noch jungen Hündin.

Spiel und Spaß: Die siebenjährige Marlene und die fünf Monate alte Spaniel-Dame Cabanossi haben sichtlich Freude.

Für das Hundeschwimmen hat die AmperOase extra die Chlorzufuhr des Beckens abgestellt. Die Chemikalie würde der Haut der Hunde nicht gut bekommen. Für den Einlass ins Freibad brauchen die Halter aber für jeden Hund auch noch einen EU-Impfpass und eine Tierhalterhaftpflichtversicherung. Pro Eintrittskarte gehen zwei Euro an den Tierschutzverein, der ebenfalls mit einigen seiner Schützlinge zum Baden vorbeikommt.

Neben den Hunden nutzen aber auch einige Besucher das schöne Wetter noch einmal zum Baden. Nass wird aber sowieso jeder, der nicht ins Wasser springt – denn die Hunde schütteln sich nach jedem Bad ausgiebig trocken. Insgesamt betonen alle Besucher, was für eine tolle und friedliche Stimmung herrsche. Die Befürchtungen einer älteren Dame vor dem Eingang des Bades, ihr Hund werde vielleicht von rabiaten Möpsen, die er nicht leiden könne, malträtiert, erweisen sich als unbegründet.

Erschöpft: Schwimmen ist anstrengend. Daher macht dieser Freibadbesucher eine kurze Pause am Beckenrand.

Dass alles stressfrei abläuft, liege bestimmt daran, dass die Hunde sich im Wasser frei bewegen könnten, meint Susanne Forster. Sie ist zusammen mit Hovawart-Hund Bruno und ihren beiden Kindern Tobias und Ronja extra aus Lochhausen in die AmperOase gekommen. Das sei am letzten Ferientag einfach auch ein besonderes Erlebnis, meint sie. Eine spezielle Erfahrung ist die Begegnung mit dem Wasserbecken auch für den siebenjährigen Bruno. Meer oder Seen sei ihr Hund zwar gewöhnt, doch das Freibad konnte er zuerst nicht ganz einschätzen, erzählt Forster: „Das erste Mal reinspringen war ganz komisch.“ Doch nachdem die erste Scheu abgelegt ist, ist für den wasserbegeisterten Hovawart alles kein Problem mehr und er apportiert fleißig ein ums andere Mal sein Spielzeug.

Alle Fotos zum Hundeschwimmen im Freibad

Alle Fotos zum Hundeschwimmen im Freibad

Auch viele andere Hunde haben zu Beginn noch ein bisschen Respekt, und trauen sich nicht sofort, ins Becken zu springen. Dann müssen sie von ihren Besitzern erst einmal mit guten Zureden ermuntert werden. Für eine etwaige Wiederholung haben sie dann zumindest Erfahrungswerte – alle Hundebesitzer meinen, dass sie gerne noch einmal zu einem weiteren Hundeschwimmen kommen würden.

Von Fabian Dilger

Video vom Hundeschwimmen 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So funktioniert der Brucker Wunschbaum
Damit die, die nicht so viel haben, auch ein schönes Weihnachtsfest feiern können, organisiert dieses Jahr erneut die Caritas die Aktion Wunschbaum.
So funktioniert der Brucker Wunschbaum
Auto landet im Dorfweiher
Eine 82-Jährige hat am Freitagvormittag um 11 Uhr ihren Nissan Micra aus Versehen in den Biburger Dorfweiher gesteuert. 
Auto landet im Dorfweiher
Korbinian aus Luttenwang
Bei Anna Sophie und Johannes Dittert aus Luttenwang ist die Freude groß, denn kürzlich erblickte ihr erstes Kind das Licht der Welt. Korbinian wog am Tag seiner Geburt …
Korbinian aus Luttenwang
Gräber in Emmering werden nächstes Jahr teurer
 Es war eine schwere Geburt. Doch nach mehreren Beratungen hat sich der Gemeinderat auf neue Friedhofsgebühren geeinigt. Sie gelten ab 1. Januar 2018. Dann werden die …
Gräber in Emmering werden nächstes Jahr teurer

Kommentare