Beispielfoto von einer Video-Konferenz.

Fürstenfeldbruck

Erwachsenenbildung online – das läuft

  • Ingrid Zeilinger
    vonIngrid Zeilinger
    schließen

Durch die Corona-Pandemie fällt die Erwachsenenbildung nahezu aus. Die Volkshochschule hat bis auf wenige Onlineangebote ihr Semester abgebrochen. Beim Brucker Forum setzt man verstärkt auf digitale Kurse – mit Erfolg.

Fürstenfeldbruck – 3000 Anmeldungen lagen für das Sommersemester an der Volkshochschule (VHS) vor. „Es hätte eines unserer erfolgreichsten Semester werden können“, sagt Geschäftsführerin Sivlia Reinschmiedt. Doch dann kam Corona. Alle Kurse, Workshops und Vorträge wurden abgesagt. „Dass es so schlimm kommt, hätten wir uns zu Jahresbeginn nicht vorstellen können“, sagt Reinschmiedt. Nur wenige Angebote laufen online.

Beim Brucker Forum setzt man verstärkt auf Webinare, Videos und Onlinekurse. „Ich bin überrascht, wie viel stattfinden kann“, sagt Geschäftsführer Benedikt Rossiwal. „Wir haben das Gefühl, die Leute nehmen es an und wollen es. Das macht uns Mut.“

Besonders großen Zulauf erfreuen sich Angebote in der Familienbildung. Babycafé, offene Spieltreffs, Stillgruppen und Pekip wurden abgebrochen und via Videokonferenz neu gestartet. Und die Teilnehmer wechselten mit ins Internet. „Wir können gar nicht genug Veranstaltungen nachschieben“, sagt Rossiwal. Einzig ein Online-Geburtsvorbereitungskurs sei nicht gelaufen. Aufgrund der Nachfrage will das Forum weitere Formate starten, etwa „Papas und ihre Babys“.

Auch Gesundheitskurse laufen

Auch Gesundheitskurse funktionieren per Videokonferenz. „Die Leute sind froh, dass sie sich bewegen können“, sagt Rossiwal. Auch das theologische Seminar „Sprechen wir über Glauben“ läuft im Web weiter – und die sieben überwiegend älteren Teilnehmer haben ihre anfänglichen Berührungsängste und technischen Schwierigkeiten abgelegt.

Durch den Erfolg ist das Forum auf der Suche nach weiteren Referenten fürs Onlineprogramm. „Wir wollen die komplette Bandbreite ins Digitale bringen“, sagt Rossiwal. Auch die Kernthemen Religion und berufliche Bildung. Froh ist er, dass die staatlich geförderte Ausbildung der Kulturdolmetscher über eine digitale Lernplattform weiterläuft. So kann der zweite Kurs für Menschen mit Migrationshintergrund, die als Vermittler zwischen den Kulturen agieren, abgeschlossen werden.

Gebühren werden zurück erstattet

Parallel arbeitet man am neuen Jahresprogramm, das im September beginnt. Um auf die Corona-Entwicklungen reagieren zu können, wird es nicht gedruckt, sondern auf der Internetseite veröffentlicht. Geplant ist eine Mischung aus digitalen Angeboten und Präsenzveranstaltungen – wenn es die Pandemie wieder zulässt.

Die Gebühren für ausgefallene Kurse wurden den Teilnehmern nach der ersten coronabedingten Absagewelle zurückerstattet und die Referenten erhielten anteilig ihr Honorar. Doch das Forum setzt auch auf eine Spendenaktion: Wer die Gebühr nicht verlangt, fördert zur Hälfte die Referenten und zur anderen Hälfte die Erwachsenenbildung. „Die Leute lassen sich drauf ein.“

Auch bei der VHS wies man die Kursteilnehmer auf Spenden statt Rückerstattung hin. Man habe mit einer Handvoll Zusagen gerechnet, berichtet Reinschmiedt. Inzwischen sind es fast 150 – samt wertschätzender Worte. „Bürger, die zum Teil seit über 30 Jahren mit ihren Dozenten gerne in ihre Gruppen zusammen kommen, schreiben rührende und aufmunternde Briefe an das VHS-Team.“ Man hoffe, im September wieder öffnen zu können. „Gerade im jetzigen Krisenmanagement, ist es umso wichtiger, dass das Bildungshaus diese Säule des Miteinanders in der Stadt wieder einnehmen kann.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Seit 150 Jahren im Dienst: Die zweitälteste Feuerwehr im Landkreis
Die Feuerwehr aus Puchheim-Ort gibt es bereits seit dem Jahr 1870. Auch sie trifft die Corona-Pandemie besonders hart: Die Ortler hätten nämlich heuer 150. Geburtstag …
Seit 150 Jahren im Dienst: Die zweitälteste Feuerwehr im Landkreis
Auto überschlägt sich: Langer Stau auf B 471
Auf der B 471 hat sich am Donnerstagnachmittag ein Unfall bei Esting ereignet.
Auto überschlägt sich: Langer Stau auf B 471
Müll und Partygäste: Sicherheitsdienst wird aufgestockt
Müll und Partygäste: Sicherheitsdienst wird aufgestockt
Ticker zum Coronavirus: Zwei weitere infizierte Reiserückkehrer
Das Coronavirus hat entscheidende Konsequenzen für die Menschen im Landkreis Fürstenfeldbruck. In unserem News-Ticker, Teil 3, finden Sie aktuelle Nachrichten.
Ticker zum Coronavirus: Zwei weitere infizierte Reiserückkehrer

Kommentare