+
Eine Allianz aus Stadtwerken will sich stärker im Klimaschutz engagieren.

Stadtwerke-Allianz

Gemeinsam für Klimaschutz

Rund 60 deutsche Stadtwerke und Regionalversorger haben die „Stadtwerke-Allianz für Klimaschutz“ ins Leben gerufen.

Fürstenfeldbruck In einer gemeinsamen Erklärung appellieren sie an die aktuelle und künftige Bundespolitik, den deutschen Klimaschutzzielen wieder die notwendige politische Bedeutung in der Energiewende beizumessen. Auch die Brucker Stadtwerke haben sich der Initiative angeschlossen.

Für die beteiligten Stadtwerke ist Klimaschutz ein entscheidender Teil ihres Daseinsvorsorgeauftrags. Darum haben viele Stadtwerke in den vergangenen Jahren erhebliche Investitionen für das Gelingen der Energiewende geleistet. Dieses Engagement werde durch die derzeitigen Rahmenbedingungen bestraft. „Schon seit Beginn an engagieren wir uns für den Klimaschutz vor Ort: angefangen von der Wasserkraft, über Fotovoltaik bis hin zu eigenen Windrädern. Nun werden unsere Investitionen doppelt bestraft. Wir werden die angestrebten Klimaziele nicht erreichen“, so Enno W. Steffens, Geschäftsführer der Brucker Stadtwerke.

Aus Sicht der Unterzeichner der Stadtwerke-Allianz haben energiepolitische Themen in den Wahlprogrammen der Bundestagsparteien eine viel zu geringe Rolle gespielt. Darum will die breite Allianz aus Stadtwerken dies jetzt stärker in den Vordergrund rücken.

Die Stadtwerke fordern zusätzliche Klimaschutzinstrumente ergänzend zum Emissionshandel, verlässliche rechtliche Rahmenbedingungen für moderne Kraftwerke als Brückentechnologie ins regenerative Zeitalter. Dazu seien Konzepte für die lokale Verbindung von Energie, Wärme und Verkehr gefragt. Im Bereich der Digitalisierung soll darüber hinaus die Rolle der kommunalen Unternehmen gestärkt werden, um sensible Daten nicht allein multinationalen Konzernen zu überlassen.  tb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unfall vor dem Aubinger Tunnel: Sprinter rast auf Lkw - Fahrer stirbt
Vor einigen Tagen hat sich vor dem Aubinger Tunnel ein Unfall ereignet, bei dem ein Sprinter auf einen Lkw aufgefahren ist. Der Fahrer wurde dabei in seinem Fahrzeug …
Unfall vor dem Aubinger Tunnel: Sprinter rast auf Lkw - Fahrer stirbt
CSU holt Direktmandat für den Bezirk im Ost-Kreis
Gabriele Off-Nesselhauf zieht erneut als Direktkandidatin des Stimmkreises Fürstenfeldbruck-Ost in den Bezirkstag ein. Sie holte 30 Prozent der Stimmen.
CSU holt Direktmandat für den Bezirk im Ost-Kreis
Bezirkstag: CSU verteidigt Direktmandat im West-Kreis gegen Jan Halbauer
Josef Loy aus Eresing zieht erneut als direkt gewählter Bewerber des Stimmkreises Fürstenfeldbruck-West/Landsberg in den Bezirkstag Oberbayern ein - vor dem Brucker …
Bezirkstag: CSU verteidigt Direktmandat im West-Kreis gegen Jan Halbauer
Umfrage zum Nahverkehr in der Region Fürstenfeldbruck: Wo drückt der Schuh?
Nach der Wahl ist vor der Bürgerbeteiligung: Das Landratsamt Fürstenfeldbruck startet am Montag eine Umfrage zum Thema Öffentlicher Personen-Nah-Verkehr.
Umfrage zum Nahverkehr in der Region Fürstenfeldbruck: Wo drückt der Schuh?

Kommentare