+
Große Leinwand unter freiem Himmel: der Kinosommer.

Fürstenfelder Kinosommer

Freiluft-Kino im Stadtsaalhof: Dieses Programm gibt es heuer

Filme unter freiem Himmel: Das bietet auch dieses Jahr wieder der Fürstenfelder Kinosommer.

Fürstenfeldbruck – Vom 29. Juli bis 14. August wird im Stadtsaalhof ein vielfältiges Programm aus Klassikern und neuen Streifen gezeigt. Wegen der Corona-Maßnahmen läuft allerdings auch hier einiges anders.

Es muss überall Abstand gehalten werden, auf den Wegen gibt es ein Einbahnsystem und die Maske darf nur am eigenen Sitzplatz abgenommen werden. Die Tickets sind dieses Jahr platz- und personengebunden. Trotz Abstandsgebot dürfen Familien aus dem selben Hausstand im Kino zusammensitzen, wenn sie das bei der Ticketbuchung entsprechend angeben. Für das leibliche Wohl ist mit Popcorn, Eis, Kaltgetränken, Crêpes, Quiches und Suppen gesorgt.

Ein Programm zu erstellen, war nicht einfach

Das Programm für dieses Jahr aufzustellen, war für das Team um Tom Blum nicht leicht. Doch obwohl auch die Filmbranche vom Corona-Stillstand betroffen war, ist er mit dem Ergebnis sehr zufrieden, zum Beispiel mit der Kooperation mit dem Landshuter Kurzfilmfest. Am 9. August werden ausgesuchte Kurzfilme gezeigt. „Das ist etwas ganz besonderes, da freue ich mich schon drauf“, sagt Blum. Zur Vorstellung des Reisefilms „Besser Welt als nie“ wird der Protagonist Dennis Kailing da sein, der mit dem Radl um die Welt fuhr. Für Comedy-Fans gibt es eine Preview-Vorstellung von „The Climb“ und zur Vorstellung der Komödie „Highway to Hellas“ wird eventuell Arnd Schmikat, Autor der Buchvorlage, kommen.

Wer dabei sein möchte beim Kinosommer, muss sich beeilen. Wegen der Hygienevorschriften passen nur 400 Gäste in das Kino unter dem Sternenhimmel. Die Karten gibt es im Internet unter www.ffb-kinosommer.de. Ein Ticket für Erwachsene im Freibereich und auf den Liegestühlen kostet zehn Euro, Kinder bis 16 zahlen acht Euro. Überdachte Tribünenplätze kosten jeweils zwei Euro mehr. An der Abendkasse gibt es nur Restkarten. Die Vorstellungen finden bei jedem Wetter statt und beginnen wenn es dunkel ist, zunächst gegen 21.15 Uhr.

Diese Filme laufen beim Kinosommer

Das Programm: 29. Juli: Leberkäsjunkie, 30. Juli: Knives Out; 31. Juli: Bohemian Rhapsody; 1. August: Als Hitler das rosa Kaninchen stahl; 2. August: Besser Welt als Nie; 3. August: Die Känguruh-Chroniken; 4. August: The Peanut Butter Falcon; 5. August: Nightlife; 6. August: Das Perfekte Geheimnis; 7. August: Highway to Hellas; 8.August: Shaun das Schaf – der Film: Ufo-Alarm; 9. August: Landshuter Kurzfilm Festival; 10. August: Edison; 11. August: Enkel für Anfänger; 12. August: Das geheime Leben der Bäume; 13. August: The Climb; 14. August Das Beste kommt noch.

Weitere Nachrichten aus der Stadt Fürstenfeldbruck finden Sie hier.

Sven Behrens

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Traktor überschlägt sich mehrfach - Straße gesperrt
Eine Traktorfahrerin ist am Dienstag im Graben gelandet. Das Fahrzeug hat sich mehrfach überschlagen. Die 27-Jährige wurde dabei verletzt.
Traktor überschlägt sich mehrfach - Straße gesperrt
Weideschwein mit Hammer erschlagen und ausgenommen - Landwirt findet abgetrennten Kopf
Grausiger Fund an der B2 bei Germering: Unbekannte haben ein Weideschwein mit einem Hammer erschlagen und ausgenommen. Der Bauer fand nur noch den abgetrennten …
Weideschwein mit Hammer erschlagen und ausgenommen - Landwirt findet abgetrennten Kopf
Satire über den Familienurlaub
Wenn schon heuer keine Sommerfrische auf Kreta möglich ist, dann frischt man eben seine Urlaubserinnerungen auf. So entstand das literarische Erstlingswerk des Estinger …
Satire über den Familienurlaub
Umweltbeirat darf Publikum ausschließen
Die Sitzungen des Umweltbeirates sind eigentlich generell öffentlich. In Eichenau wird sich das in Zukunft ändern.
Umweltbeirat darf Publikum ausschließen

Kommentare