Ist das Reh ein Klimakiller?

Hunting for Future

Jäger gegen radikalen Reh-Abschuss

  • schließen

 Sind Rehe Schädlinge und sogar schlimmer als manche Käferplage oder Dürrephase? Wenn es nach der Initiative „Hunting4future“ geht: ja. Sie wolle mit dem Gewehr gegen den Klimawandel vorgehen. Der lokale Jagdverband ist empört.

Fürstenfeldbruck – Weil sich das Rehwild auch von Baumtrieben ernährt – der sogenannte Verbiss –, hat ein erhöhter Wildbestand durchaus Auswirkungen auf den Wald. Deshalb legt das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) jährlich Abschusszahlen fest, die dem entgegenwirken sollen. Die Anzahl der erlegten Tiere im Landkreis hat sich so in den vergangen 15 Jahren mehr als verdoppelt. Aber ohne Rücksicht auf Muttertierschutz oder eine tierschutzgerechte Jagd kann es nach Ansicht der Kreisgruppe des Bayerischen Jagdverbands (BJV) nicht ablaufen.

„Wir Jäger unterstützen unsere Waldbesitzer beim nötigen Waldumbau“, sagt der Kreisvorsitzende des BJV, Gerhard von Hößlin. Aber nur mit dem Gewehr sei das nicht zu machen. Da würden auch keine höheren Abschusszahlen helfen. „Das heimische Rehwild ist definitiv kein Schädling“, sagt von Hößlin.

Veterinäre und Biologen gehen sogar davon aus, dass zu hoher Jagddruck dem Waldumbau schaden könnte. Deshalb ist es umso notwendiger, dass sich Jäger, Waldbesitzer und Politiker zusammensetzen und an sinnvollen Lösungen arbeiten, was in Fürstenfeldbruck gerade intensiv geschehe, so von Hößlin. Der BJV verurteilt daher, dass unter dem Deckmantel der Ökologie der Waldumbau zu Lasten der Tiere umgesetzt werden solle.  tel

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Harthaus: Der lange Weg vom Trampelpfad zur Treppe
Das jahrelange Warten hat ein Ende. Noch in diesem Jahr wird der Trampelpfad, der vom nördlichen P&R-Platz des Bahnhofs Harthaus zum Bahnsteig führt, durch eine Treppe …
Harthaus: Der lange Weg vom Trampelpfad zur Treppe
Volksverhetzung und Holocaustleugnung: FDP-Poltiker mit Skandal-Post - Partei entsetzt
Die FDP im Landkreis geht auf Distanz zum Brucker Stadtrat Herwig Bahner. Nach einem rechtsextremen Facebookpost verlangen Politiker von ihm eine „öffentliche Erklärung …
Volksverhetzung und Holocaustleugnung: FDP-Poltiker mit Skandal-Post - Partei entsetzt
Darum werden hier Bäume gefällt
Wer von Eichenau nach Emmering fährt, kann es nicht übersehen: Entlang des stillgelegten Bahndamms aus der Hitler-Zeit werden großflächig Bäume gefällt. Warum war …
Darum werden hier Bäume gefällt
Kommunale Blitzer sind ein Draufzahl-Geschäft
Die kommunale Verkehrsüberwachung wird für die Gemeinde immer mehr zum Draufzahlgeschäft. 
Kommunale Blitzer sind ein Draufzahl-Geschäft

Kommentare