+
Franziska Eder und Tilmann Schöberl moderieren die Diskussionsrunde in der Mathabräuhalle. 

Thema katholische Kirche

TV in der Marthabräuhalle: Jetzt red i kommt nach Bruck

Mit seiner Sendung „jetzt red i“ ist das BR Fernsehen am Mittwoch, 27. März, zu Gast in Fürstenfeldbruck. Das Thema der Diskussionsrund ein der Marthabräuhalle lautet „Katholische Kirche in der Krise – Wie kann die Austrittswelle gestoppt werden?“

Fürstenfeldbruck– Zölibat und Sexualmoral, die Rolle der Frau und Missbrauchsvorwürfe – viele Gläubige wenden sich ab. Die katholische Kirche will reagieren, eine Frauenquote in Führungspositionen einführen und die Gläubigen hören. Auch Laienorganisationen wollen Reformen So fordert der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) das Pristerinnentum.

Über diese Themen können die Bürger unter anderem mit Weihbischof Wolfgang Bischof und dem BDKJ-Bundesvorsitzenden Thomas Andonie diskutieren. Die Moderation übernehmen Tilmann Schöberl und Franziska Eder. Einlass ist um 19.15 Uhr, die Sendung beginnt um 20.15 Uhr.

Kartenreservierung

per E-Mail an jetztredi@br.de und unter Telefon (089) 5 90 02 52 99.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Im ehemaligen Modehaus: Weiterer Italiener in der Brucker Innenstadt
Seit einem Jahr steht das ehemalige Modehaus Kohl leer. Jetzt wird es neu belebt – mit einem italienischen Gourmet-Restaurant. Ein Münchner Investor hat das teils …
Im ehemaligen Modehaus: Weiterer Italiener in der Brucker Innenstadt
34-Jähriger geht auf Polizisten los - Jugendliche filmen den Einsatz mit ihren Handys
Die Polizei hat am Karfreitag in Germering einen aggressiven 34-Jährigen in Gewahrsam genommen, der auf Polizisten losging. Jugendliche filmten das.
34-Jähriger geht auf Polizisten los - Jugendliche filmen den Einsatz mit ihren Handys
Vom Lieblingsmotiv zur lebenslangen Begleiterin
 Udo und Gerda Grossek lieben sich seit 60 Jahren. Zum Jubeltag erzählt das Diamantpaar aus dem gemeinsamen Leben.
Vom Lieblingsmotiv zur lebenslangen Begleiterin
500 Kilo Legosteine für eine Megastadt
Zum zehnten Mal versammelten sich kleine Legofans in der Freien Evangelische Gemeinde, um aus dem Nichts eine Stadt zu schaffen. Im Ferienprogramm hat das mittlerweile …
500 Kilo Legosteine für eine Megastadt

Kommentare