Der Renault prallte gegen einen Baum.
+
Der Renault prallte gegen einen Baum.

Landkreis FFB

Mehrere Unfälle auf eisglatten Straßen - ein Autofahrer wird schwer verletzt

  • Tobias Gehre
    vonTobias Gehre
    schließen

Der große Schnee ist ausgeblieben. Dennoch sind aufgrund von Glätte einige Unfälle passiert - teils mit erheblichen Folgen.

Fürstenfeldbruck - Am Kreisverkehr östlich von Maisach rutschte laut Polizei am Mittwochmorgen ein 24-Jähriger mit seinem Mazda auf den VW eines 57-Jährigen. Verletzt wurde niemand. Der Schaden liegt bei rund 4000 Euro.

An der gleichen Stelle krachte es wenig später erneut. Diesmal rutschte ein 22-Jähriger auf den Wagen eines 20-Jährigen. Verletzte gab es auch in diesem Fall nicht. Schaden: rund 5000 Euro. Bereits um 0.30 Uhr verlor ein 77-jähriger Pfaffenhofener auf der Kreisstraße FFB 1 zwischen Aufkirchen und Stefansberg die Kontrolle über sein Fahrzeug. Laut Polizei war er wohl zu schnell unterwegs. Der Wagen kam nach links von der Fahrbahn ab. Dort prallte er gegen einen Zaun. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 6000 Euro.

Anzeigen wegen Sommerreifen

Sommerreifen wurden einem 21-jährigen Olchinger zum Verhängnis. Der Mann kam am Mittwoch gegen 20.35 Uhr mit seinem Mercedes in der Pfaffinger Straße in Bruck ins Rutschen und fuhr über die Verkehrsinsel an der Einmündung zur Münchner Straße. Dabei überfuhr er zwei Verkehrszeichen und beschädigte die Bepflanzung. Sein Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 2.400 Euro. Den Fahrer erwartet nun wegen der falschen Bereifung eine Anzeige. 

Schwer verletzt ins Krankenhaus

Am Donnerstag in der Früh um 4.05 Uhr fuhr ein 50-jähriger Emmeringer mit seinem Renault auf der Staatsstraße 2345 von Olching in Richtung Gröbenzell. Auf Grund seiner nicht der eisglatten Fahrbahn angepassten Geschwindigkeit kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte mit der linken Fahrzeugseite gegen einen Baum. Dabei wurde der Fahrer eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Der 50-Jährige kam schwer verletzt ins Klinikum Großhadern.  Die Feuerwehr Olching sicherte die Unfallstelle, die sich in einer Kurve befand, ab – zum Zeitpunkt des Unfalls war die Fahrbahn spiegelglatt, berichtet die Wehr. Um Zugang zum Patienten zu erlangen, schnitt die Feuerwehr zunächst das Buschwerk frei und öffnete die Beifahrertür mit hydraulischem Rettungsgerät. Der Fahrer konnte dann schonend aus seinem PKW befreit und dem Rettungsdienst übergeben werden. Die Straße war bis etwa 7 Uhr für anschließende Bergungsarbeiten gesperrt – der Verkehr wurde wechselseitig an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Am Mittwochmittag befuhr eine 23-Jährige aus dem Bereich Schwabmünchen die Kreisstraße LL 3 von Kaltenberg kommend in Richtung Geltendorf. In einer engen Linkskurve geriet die 23-jährige aufgrund partieller Schneeglätte ins Schleudern, so die Polizei. Die Frau versuchte noch gegenzulenken, prallte jedoch gegen das rechte Leitplankenfeld. Die Fahrerin blieb unverletzt. Am Pkw und an der Leitplanke entstand insgesamt ein Schaden von rund 5000 Euro. 

Auch interessant: Der Blaulichtticker für die Region FFB.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare