Auf dem Tablet und anderen mobilen Endgeräten wird die Stad twerke-Internetseite besser dargestellt.

Fürstenfeldbruck

Neuer Internet-Auftritt der Stadtwerke

Die Stadtwerke und die Amperoase haben einen neuen Internetauftritt. Die Seiten wurden inhaltlich überarbeitet, teils neu strukturiert und mit zusätzlichen Funktionen versehen. Bestandteil ist auch die optimierte Darstellung auf mobilen Endgeräten, wie Tablets oder Smartphones.

Fürstenfeldbruck– „Beim Relaunch haben wir das Ziel verfolgt, die Seiten konsequent kundenorientiert zu gestalten und die Dienstleistungen und Service-Aspekte in den Vordergrund zu stellen“, berichtet die Projektverantwortliche Claudia Gutmann. „Schließlich wird das Thema Energie immer vielschichtiger.“ Der Kunde finde sich nun leicht zurecht und gelange schnell zu den gewünschten Informationen.

Die Homepage der Stadtwerke ist eine wichtige Schnittstelle zu den Kunden. Viele Prozesse werden über den Webauftritt angestoßen, wie beispielsweise Zählerablesungen, Anfragen nach Dienstleistungen oder Kundenfeedback.

Berücksichtigt sind nun auch Bereiche wie Energiedienstleistungen und Engagement. Dazu gehören auch Umweltthemen und die regionale Erzeugung von erneuerbaren Energien. Auf der Startseite empfängt der überarbeitete Tarifrechner die Besucher. Dieser ermittelt nach Eingabe von Postleitzahl und Jahresverbrauch automatisch den optimalen Tarif.

In einem ähnlichen Design präsentiert sich nun auch die überarbeitete Internetseite der Amperoase. Das gesamte Angebot von Hallen- und Freibad, Sauna und Eisstadion wurde für die Besucher aufbereitet.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

18-Jährige gerät mit Stand-Up Paddle in Stromschnelle - schwer verletzt gerettet
Schrecklicher Badeunfall auf der Amper bei Grafrath: Eine 18-Jährige aus dem Landkreis geriet mit ihrem Stand-Up Paddle in eine Stromschnelle und ging unter. Sie wurde …
18-Jährige gerät mit Stand-Up Paddle in Stromschnelle - schwer verletzt gerettet
Sie sind alten Wegen auf der Spur
Wege haben die Menschen zu allen Zeiten verbunden. Die meisten davon sind allerdings in Vergessenheit geraten. Ulrich Bähr aus Schöngeising will möglichst viele alte …
Sie sind alten Wegen auf der Spur
Mehr Platz für Räder am Fürstenfeldbrucker Bahnhof
Der Brucker Bahnhof soll für Radfahrer attraktiver werden. Nicht nur durch mehr, sondern auch modernere und sicherere Abstellmöglichkeiten. Und das auch noch für wenig …
Mehr Platz für Räder am Fürstenfeldbrucker Bahnhof
Olching: Unbekannter belästigt junge Frau in S-Bahn - sie bittet Fahrgast um Hilfe
Eine 23-jährige wurde am Mittwochmorgen von einem bisher Unbekannten in der S3 sexuell belästigt. Ein Mann begrapschte sie dreist.
Olching: Unbekannter belästigt junge Frau in S-Bahn - sie bittet Fahrgast um Hilfe

Kommentare