Aus dem Polizeireport

Randalierer hinterlässt Spur der Verwüstung

Einen Schaden in Höhe von geschätzt 40 000 Euro hat ein Randalierer angerichtet, der in der Nacht auf Samstag insgesamt 26 Fahrzeuge in Bruck zerkratzte.

Fürstenfeldbruck – Die Polizei geht davon aus, dass der Täter vom Altstadtfest aus in Richtung Westen mit einem spitzen Gegenstand nach und nach Autos beschädigt hat. Tatorte waren vor allem die Zugspitzstraße, der Asambogen und die Abt-Anselm-Straße.

Bislang tappt die Polizei bei ihren Ermittlungen noch im Dunklen. Sie bittet deswegen darum, das sich unter der Telefonnummer (0 81 41) 6120 Zeugen oder weitere Geschädigte melden.

tb

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jesus-Figur zerbrochen: War es der Sturm?
Bei Langwied in Moorenweis ist eine Jesus-Figur von einem Kreuz gefallen und zerbrochen. Die Polizei ermittelt.
Jesus-Figur zerbrochen: War es der Sturm?
Riesiger Bovist
Erst beim zweiten Hinsehen erkannte Jörg Lohfink aus Wenigmünchen, welchen Fund er da beim Gassigehen mit seinem Hund gemacht hatte:
Riesiger Bovist
Schnelles Internet für Allings Ortsteile
Schnelles Internet bekommen nun auch die Allinger Ortsteile Biburg, Holzhausen und Wagelsried.
Schnelles Internet für Allings Ortsteile
Dorfweiher vom  Schlamm befreit
 Ganz schön trüb war zuletzt der Löschweiher im Allinger Ortsteil Holzhausen. Sogar die Wasserversorgung aus dem Teich war nicht mehr gewährleistet. 
Dorfweiher vom  Schlamm befreit

Kommentare