+
Symbolbild

Drei Personen verletzt

Schläge mit den Skistöcken: Fürstenfeldbrucker (16) prügelt sich mit Briten am Skilift

Die aufgeheizte Stimmung in einer Warteschlange vor einem Skilift im Skigebiet Obertauern ist am Donnerstagnachmittag völlig eskaliert: Briten und Bayern gingen aufeinander los, ein Fürstenfeldbrucker Schüler war mittendrin.

Obertauern/Fürstenfeldbruck - Wegen zu langen Wartens am Lift kam es am Donnerstagmittag auf der Bergstation der Grünwaldkopfbahn im Skigebiet Obertauern (Salzburger Land) zu einer Schlägerei zwischen neun Jugendlichen und einem Erwachsenen. Drei Personen wurden verletzt, ein 16-jähriger Schüler aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck erlitt einen Unterarmbruch. 

Nach Angaben der Polizei Salzburg hatte es schon an der Talstation Streit in der Warteschlange gegeben, der Ärger muss sich dann wohl während der Liftfahrt weiter aufgestaut haben, an der Bergstation schlugen die Briten, sowie der 16-jährige Bayer und sein Vater dann mit Fäusten und Schistöcken aufeinander ein. Erst Schilehrer der britischen Schülergruppe konnten die Streithähne trennen und die Situation beruhigen. 

"Insgesamt wurden drei Personen bei der Auseinandersetzung verletzt, der 16-jährige Schüler aus Fürstenfeldbruck erlitt einen Unterarmbruch", so eine Sprecherin der Polizei, alle wurden in der Unfallklinik in Obertauern behandelt. Die Beteiligten werden der Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht.

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die S-Bahn in der Region Fürstenfeldbruck: Ihr Problem ist ihr Erfolg
Drei S-Bahn-Linien durchziehen den Landkreis Fürstenfeldbruck. Neben Bus und Auto stellt die S-Bahn das wichtigste Verkehrsmittel in der Region dar. Tausende Pendler und …
Die S-Bahn in der Region Fürstenfeldbruck: Ihr Problem ist ihr Erfolg
15-Jährige in Puchheim von zwei Männern sexuell belästigt
Eine 15-Jährige ist am frühen Montagmorgen auf dem Aubinger Weg zu ihrer Arbeit gelaufen und dabei sexuell belästigt worden.
15-Jährige in Puchheim von zwei Männern sexuell belästigt
Läufer bringen in Puchheim Höchstleistung trotz Hitze
Es waren extrem heiße Temperaturen  für einen Frühlingslauf: 160 Läufer starteten in Puchheim. Nicht jeder wusste, mit dem Tropenklima umzugehen.
Läufer bringen in Puchheim Höchstleistung trotz Hitze
„Das Wichtigste ist die Liebe, der Rest kommt von ganz allein“
„Ich lese diese Geschichten über Diamanthochzeiten ja auch immer“, gibt Margarete Meßner zu und legt Bürgermeister Erwin Frauenhofer ein Paar Weißwürste auf den Teller. …
„Das Wichtigste ist die Liebe, der Rest kommt von ganz allein“

Kommentare